Stand: 13.01.2020 10:30 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Autonomer Mini-Bus: Teststrecke für "Hubi" gesucht

Seit kurz vor Weihnachten ist "Hubi" im öffentlichen Straßenverkehr im Osnabrücker Westen unterwegs.

Platz für sechs Passagiere, 15 km/h schnell, 100 Prozent elektrisch: Seit einigen Monaten dreht der Mini-Bus "Hubi" in Osnabrück seine Runden. Das Besondere: "Hubi" fährt autonom, er kann sich mithilfe von Kameras und Sensoren ohne Busfahrer selbst steuern. Allerdings: Ein verantwortlicher Mensch muss an Bord sein. Das verlangt das Gesetz, aber auch die Technik von "Hubi".

Fahrten auf neuer Teststrecke ab Mai?

Hinter dem Projekt stecken die Stadtwerke Osnabrück. Nachdem "Hubi" zunächst nur auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke fuhr, ist der Elektrowagen seit Mitte Dezember im öffentlichen Straßenverkehr auf einer rund ein Kilometer langen Strecke im Osnabrücker Westen unterwegs. Bereits für Frühjahr ist der nächste Schritt geplant - dann soll "Hubi" sein Testrevier von der Stadt aufs Land verlagern. Wo genau, steht noch nicht fest: Die Stadtwerke suchen dafür im Umland nach einer geeigneten Teststrecke. Im April soll die neue Strecke programmiert werden, von Mai an soll der Van fahren.

"Hubi" braucht Häuser zur Orientierung

Eigentlich war geplant, dass "Hubi" künftig in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs ist. Dieses Vorhaben musste allerdings gestoppt werden, weil die Technik auf dem Land nicht funktioniert. Mecklenburg-Vorpommern begründete den Abbruch damit, dass die Technik damit nur innerorts verwendbar sei. Im Fahrzeug ist eine Sensorik verbaut, die Gebäude an den Straßenrändern zum Abtasten braucht. "Hubi" brauche Häuser, um sich zu orientieren", sagt Nicklas Monte, der bei den Stadtwerken Osnabrück die Produktentwicklung leitet.

Shuttle für die "letzte Meile"

Perspektivisch soll "Hubi" ein Shuttle für die "letzte Meile", sein wie Projektleiterin Sandra van Tongern sagte. Heißt: Der Wagen dort soll fahren, wo das Busnetz nicht flächendeckend ist. Darüber hinaus soll "Hubi" nicht nach vorgegeben Fahrplan unterwegs sein. Stattdessen können, so der Plan, die Kunden das Shuttle auf Bestellung per App anfordern. Am Übergabepunkt soll es zudem eine Anschlussgarantie geben, mit möglichst minimaler Wartezeit, sagte van Tongern.

Weitere Informationen

Mobilität: "Testfeld Niedersachsen" ist in Betrieb

08.01.2020 19:30 Uhr

In Südostniedersachsen ist das "Testfeld Niedersachsen" in Betrieb gegangen. Auf Autobahnen, Bundesstraßen und im Stadtverkehr werden Daten für automatisiertes Fahren gesammelt. mehr

03:04
Hallo Niedersachsen

"Testfeld" für autonomes Fahren eröffnet

08.01.2020 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

In Südostniedersachsen ist das "Testfeld Niedersachsen" für automatisiertes Fahren in Betrieb genommen worden. 284 Kameras erfassen und analysieren das Fahrverhalten aller Verkehrsteilnehmer. Video (03:04 min)

Fragen und Antworten zum autonomen Fahren

08.01.2020 08:00 Uhr

Welche Stufen des autonomen Fahrens gibt es? Was passiert auf Teststrecken? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema selbstfahrende Autos lesen Sie hier. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 13.01.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:15
Hallo Niedersachsen
01:36
Hallo Niedersachsen
01:23
Hallo Niedersachsen