Stand: 17.06.2020 11:16 Uhr

Ankum: Sieben Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Auf der Bundesstraße 214 im Landkreis Osnabrück ist es am Mittwochmorgen zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleinbus gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei sieben Personen verletzt, eine davon lebensgefährlich. Nach Angaben eines Sprechers war das Auto zwischen Ankum und Bersenbrück aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Kleinbus kollidiert.

Vier Kinder kommen mit leichten Verletzungen davon

Die Fahrerin des Pkw musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit und anschließend reanimiert werden. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Den Angaben zufolge schwebt sie in Lebensgefahr. Vier Kinder, die in dem Kleinbus saßen, und die Fahrerin kamen mit leichten Verletzungen davon. Zudem erlitt ein Zeuge einen schweren Schock.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.06.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau schaut gelangweilt aus dem Fenster ihrer Wohnung. © picture-alliance Foto: Rafael Ben-Ari

Verlängert Niedersachsen Corona-Quarantäne auf drei Wochen?

Die Landesregierung will diese Möglichkeit wegen der mutmaßlich länger ansteckenden Virusmutation B.1.1.7 prüfen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen