Stand: 30.04.2021 19:08 Uhr

Amprion will Konverterstation im Industriepark Lingen bauen

Ein Offshore-Windpark in Schleswig-Holstein. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt/dpa
Amprion will den Strom aus zwei Offshore-Windparks in Lingen umwandeln. (Themenbild)

Der Netzbetrieber Amprion plant eine Konverterstation im Industriepark Lingen. Grüner Strom aus zwei Windparks in der Nordsee soll hier von Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt und direkt in das öffentliche Stromnetz eingespeist und weiterverteilt werden. Die Stadt will sich als Energiestandort neu ausrichten und setzt dabei auch auf die Produktion von grünem Wasserstoff. Durch die Konverterstation sei genügend Grünstrom verfügbar, um eine Elektrolyseanlage zu betreiben, heißt es. Die RWE plant bereits so eine Anlage auf dem Gelände des Gaskraftwerks. Die Stadt beginnt jetzt mit der Bauleitplanung für die betreffenden Flächen im Industriepark.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.05.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, trägt einen Mundschutz. © dpa picture alliance Foto: Hilal Özcan

Ministerpräsident Weil räumt Fehler in Corona-Politik ein

Obwohl es Krisen-Pläne gebe, sei Deutschland unvorbereitet in die Pandemie hineingestolpert, sagte der SPD-Politiker. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen