Abriss von Seniorenwohnungen: Diakonie gesteht Fehler ein

Stand: 01.10.2020 15:39 Uhr

In Osnabrück sorgt der geplante Abriss von 32 Seniorenwohnungen in der Sedanstraße schon länger für Ärger. Nun hat die Eigentümerin, die Diakonie Osnabrück, Fehler in der Angelegenheit eingeräumt.

Das Vertrauen der Bewohner und der Öffentlichkeit sei verspielt worden, sagte der theologische Geschäftsführer Friedemann Pannen. Aus heutiger Sicht wäre es vielleicht besser gewesen, die Bewohner frühzeitig in die Überlegungen um Sanierung oder Abriss der Gebäude einzubeziehen.

Schriftliches Dementi zu Abriss-Gerüchten

Die Mieter der Anlage sind auf der Zinne, weil die Gerüchte über den Abriss bereits vor zwei Jahren die Runde machten. Damals wurden sie von der Diakonie dementiert - sogar schriftlich. Die letzte Mieterin war nach Angaben der Diakonie im April 2019 eingezogen.

Bewohnern wurde Hilfe angeboten

Letztlich bleibe es dabei, dass die endgültige Entscheidung zum Abriss, der erst in zwei Jahren erfolgen solle, nicht vor Ende August dieses Jahres gefallen sei, so Geschäftsführer Pannen weiter. Niemand habe vorsätzlich getäuscht werden sollen. Den Bewohnern sei auch individuelle Hilfen angeboten worden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 01.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arzt Karl-Heinz Stegemann impft Dana Reinecke. © NDR Foto: Göran Theo Ladewig

Corona: Zweitimpfungen in Seniorenheimen angelaufen

Den Anfang machen die Landkreise Osnabrück und Cloppenburg. Auch Pflegekräfte lassen sich impfen - aber nicht alle. mehr

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Zoo Osnabrück für Besucher derzeit gesperrt. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Zoos und Tierparks hoffen auf Wiedereröffnung zu Ostern

Ansonsten könnte die Lage für einige Einrichtungen finanziell schwierig werden. Denn die Kosten laufen weiter. mehr

Das Bild zeigt das Inventar eines Retro-Tante Emma Ladens. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Emsland: Tante-Emma-Laden auf dem Dachboden nachgebaut

Heinrich Schepers hat rund 35 Jahre gesammelt - vom Reklameschild bis zur Kasse. Entstanden ist ein Kaufmanns-Kleinod. mehr

NDR Moderator Arne Torben Voigts sitzt mit Jens Wagenknecht und Carola Reimann (SPD) an einem Runden Tisch. © NDR Foto: Bertil Starke

Viele Antworten auf viele Fragen zur Corona-Impfung

Gesundheitsministerin Reimann und Arzt Wagenknecht waren bei NDR 1 Niedersachsen zu Gast, um Ihre Fragen zu beantworten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen