Stand: 26.04.2020 11:57 Uhr

AKW-Gegner erinnern an Tschernobyl-Katastrophe

Die neue Schutzhülle für die Atomruine Tschernobyl. © dpa Foto: Ebrd PhotostreamHandout
Inzwischen umgibt eine Schutzhülle die Atomruine von Tschernobyl. (Archivbild)

Atomkraftgegner wollen an diesem Sonntag in Lingen an die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl vor 34 Jahren erinnern. Die genehmigten Mahnwachen beginnen nach Angaben der Organisatoren um 16 Uhr und um 18 Uhr vor dem Alten Rathaus in Lingen. Dabei wollen die Aktivisten auch an die zahlreichen Störfälle in den Atomanlagen in Lingen erinnern. Mehrere Bürgerinitiativen riefen zudem dazu auf, ihren Protest gegen die Atomindustrie im Internet zu bekunden. In der zivilen Nutzung der Atomkraft gilt der Reaktorunfall im ukrainischen Tschernobyl am 26. April 1986 als die bislang schlimmste Katastrophe. Damals kam es zu einer Kernschmelze und zu einer gewaltigen Explosion im Block 4 des Kernkraftwerks.

Weitere Informationen
Ein Spielplatz in Berlin ist im Mai 1986 nach der Tschernobyl-Katastrophe gesperrt © imago Foto: Jürgen Ritter

Tschernobyl: Wie reagierte Deutschland auf den GAU?

Nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl zieht 1986 eine radioaktive Wolke nach Deutschland. Das Unglück trifft Bundesrepublik und DDR unvorbereitet. Notfallpläne gibt es keine. (18.11.2019) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 24.04.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Ein Diskobetreiber steht in seinem Club.
1 Min

Branchen-Meeting: Diskobetreiber treffen sich in Osnabrück

Diskotheken sind nach wie vor geschlossen. In Osnabrück haben Clubbetreiber darüber beraten, wie es weiter gehen soll. 1 Min

Ein öffentliches Telefon aus der Froschperspektive fotografiert. © NDR

Schülerin gesteht Drohanruf an Osnabrücker Schule

Angaben zum Motiv machte die Polizei nicht. Die Einsatzkosten sollen der Jugendlichen in Rechnung gestellt werden. mehr

Ein Kind mit einer gelben Baseball-Cap sitzt auf einer Parkbank und schaut auf ein Smartphone © picture alliance / PantherMedia Foto: Andriy Popov

Kinder verbreiten zunehmend pornografische Aufnahmen

Die Polizei hat 2019 im Emsland und der Grafschaft Bentheim 55 Schüler ermittelt. Auch Kinderpornografie wird geteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen