Stand: 02.07.2020 15:03 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

A30: Drogenfahnder stellen zwei Kilo Heroin sicher

Das Heroin war auf vier Päckchen mit je 500 Gramm verteilt.

Einem grenzübergreifenden Team aus deutschen und niederländischen Fahndern ist ein Schlag gegen die internationale Rauschgiftkriminalität gelungen. Wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte, konnten die Beamten am Mittwoch an der Grenze bei Bad Bentheim zwei mutmaßliche Drogenkuriere festnehmen. Das deutsch-niederländische Polizeiteam hatte die beiden 19 Jahre alten Niederländer auf einem Parkplatz an der A30 angehalten und kontrolliert. Dabei entdeckten die Ermittler in der Reserveradmulde des Kofferraums vier Päckchen mit insgesamt rund zwei Kilogramm Heroin.

Beschuldigte kommen in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden die beiden Drogenschmuggler am Donnerstag einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ gegen die beiden Männer einen Untersuchungshaftbefehl. Die Drogen, die nach Angaben des Sprechers einen Straßenverkaufswert von rund 100.000 Euro haben, wurden sichergestellt. Sie wurden für weitere Ermittlungen an die Beamten des zuständigen Zollfahndungsamtes Essen übergeben.

Weitere Informationen

Meppen: Zoll nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

30.06.2020 13:30 Uhr

In Meppen-Apeldorn haben Drogen-Fahnder bei einer Durchsuchung mehrere mutmaßliche Dealer festgenommen. Zwei Frauen sollen heute dem Haftrichter vorgeführt werden. mehr

A30: Bundespolizei entdeckt Amphetamine in Auto

29.06.2020 13:30 Uhr

Die Bundespolizei hat bei einer Kontrolle an der A30 bei Schüttorf Amphetamine im Wert von über 40.000 Euro sichergestellt. Die 46-jährige Autofahrerin kam in Untersuchungshaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.07.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:06
Hallo Niedersachsen
01:32
Hallo Niedersachsen
02:15
Hallo Niedersachsen