Stand: 23.04.2019 12:15 Uhr

A30: Beamte finden 350.000 Euro in Auto

Bild vergrößern
350.000 Euro waren in einem Auto versteckt, das Beamte bei Bad Bentheim kontrolliert haben. (Symbolbild)

Bundespolizisten haben auf der Autobahn 30 bei Bad Bentheim (Landkreis Grafschaft Bentheim) in einem Auto rund 350.000 Euro Bargeld gefunden. Die Summe war in zwei Taschen versteckt. Bei der Kontrolle verstrickten sich Fahrer und Beifahrer laut Bundespolizei in Widersprüche. Schließlich räumte der Beifahrer ein, 100.000 Euro im Wagen zu haben, die nicht angemeldet waren. Das Auto war aus den Niederlanden eingereist. Als die Beamten drohten, das Auto zu durchsuchen, gab der Mann zu, weitere 250.000 Euro dabei zu haben. Das Geld wurde beschlagnahmt. Außerdem fanden die Beamten in dem Wagen einen Elektroschocker, der als Taschenlampe getarnt war. Das Osnabrücker Hauptzollamt hatte kürzlich berichtet, dass es immer mehr illegale Einfuhren von Bargeld gebe. Beträge, die höher als 10.000 Euro sind, müssen angemeldet und ihre Herkunft nachgewiesen werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 23.04.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:14
Hallo Niedersachsen
03:12
Hallo Niedersachsen