Eine Fahne weht vor dem Gebäude der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). © picture alliance Foto: Friso Gentsch/dpa

30 Jahre Bundesstiftung Umwelt: Festakt mit Polit-Prominenz

Stand: 01.03.2021 19:30 Uhr

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat am Montag ihren 30. Geburtstag mit einem Online-Festakt gefeiert. Die Stiftung will künftig verstärkt grüne Start-ups fördern.

Zum Geburtstag der DBU sendete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Grußwort. Die Festrede hielt der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans. Die in Osnabrück ansässige Stiftung hatte am 1. März 1991 ihre Arbeit aufgenommen. Aufgabe der eigenen Angaben zufolge größten Umweltstiftung in Europa ist es, Vorhaben zum Schutz der Umwelt zu fördern und dabei die mittelständische Wirtschaft besonders zu berücksichtigen - und zwar in der Regel außerhalb staatlicher Programme.

Start-ups als Hoffnungsträger für Nachhaltigkeit

Ein besonderes Augenmerk will die Stiftung auf grüne Start-ups und auf die Kreislaufwirtschaft legen. "Die grünen Start-Ups, die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert werden, sind die Hoffnungsträger für eine nachhaltige Ökonomie und Ökologie von morgen", sagte der Generalsekretär der Stiftung, Alexander Bonde. Aktuell fördert die DBU 27 grüne Start-ups mit bis zu 125.000 Euro pro Projekt über eine Laufzeit von maximal zwei Jahren.

DBU: Bedarf an Rohstoffen wird deutlich steigen

Eine immer wichtigere Rolle spielt aus Sicht der Stiftung künftig die Kreislaufwirtschaft, in Fachkreisen auch als "Circular Economy" bekannt. In allen Bereichen übersteige die Nutzung der natürlichen Ressourcen die Regenerationsfähigkeit der Erde bei Weitem - bei Energie, Fläche und Rohstoffen. Durch die Digitalisierung und Miniaturisierung werde das Recycling der Rohstoffe zudem immer schwieriger. Gleichzeitig ist nach Angaben eines DBU-Sprechers absehbar, dass der künftige Bedarf an Rohstoffen zum Teil erheblich über dem jetzigen Verbrauch liegen wird.

Videos
Zwei Menschen spazieren durch eine Baumallee.
3 Min

Paten für Allee-Bäume gesucht

Zusammen mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt setzt sich der Niedersächsische Heimatbund für den Erhalt von Alleen ein. (21.09.2020) 3 Min

10.000 Projekte in 30 Jahren unterstützt

In den vergangenen 30 Jahren hat die Stiftung mehr als 10.000 Projekte mit rund 1,84 Milliarden Euro Fördervolumen unterstützt. Das aktuelle Stiftungskapital der DBU beträgt 2,32 Milliarden Euro. Für die Gründung der Stiftung hatte die Bundesregierung umgerechnet rund 1,3 Milliarden Euro aus dem Verkaufserlös der bundeseigenen Salzgitter AG zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen
Die Pokale für die Preisträger des Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) stehen auf der Bühne. © picture alliance/dpa Foto: Michael Reichel

Umweltpreis geht an Blechwarenfabrikant und Klima-Ökonom

Sie wurden in Hannover geehrt. Bundespräsident Steinmeier mahnte in einer Videobotschaft, an den Klimaschutz zu denken. (25.10.2020) mehr

Gelbe Zucchini im Feld © imago/Jochen Tack Foto: Jochen Tack

Umdenken fördern: Projekt will Gemüse retten

Der Einzelhandel gibt vor, wie Gemüse auszusehen hat, das in den Verkauf kommt. Daher werden viele Lebensmittel vernichtet. Ein Projekt will zum Umdenken anregen und Gemüse retten. (14.05.2020) mehr

Gemüseschnitzel mit Pilzen und Soße auf einem Teller. © fotolia.com Foto: jeepbabes

Fleischersatz aus "regionalen Reststoffen"?

Schnitzel aus Soja können Allergien auslösen. Die Umweltstiftung Osnabrück lässt deshalb Alternativen prüfen: Fleischersatz aus regionalen Apfel-, Zwiebel- und Karottenresten. (13.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 01.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Abiturienten schreiben ihre Abiturprüfung. © dpa Foto: Armin Weigel

Lehrerverband fordert weiterhin Testpflicht auch beim Abi

32.000 Schülerinnen und Schüler beginnen am Montag mit den Prüfungen. Das Land hat die Testpflicht für sie aufgehoben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen