Stand: 15.04.2019 08:48 Uhr

A31: Tödlichem Unfall ging Streit voraus

Bild vergrößern
Die A31 war für die Unfallaufnahme mehrere Stunden lang gesperrt.

Eine 22 Jahre alte Frau ist offenbar nach einem Streit mit ihrem Ex-Freund aus dessen Auto ausgestiegen und auf der A31 bei Schüttorf (Landkreis Grafschaft Bentheim) überfahren worden. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Alexander Retemeyer nach einem entsprechenden Medienbericht. Die Niederländerin war am Sonnabend von einem Auto erfasst worden, als sie die Fahrbahn in Richtung Ruhrgebiet betrat. Die 22-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Ex-Freund holte 22-Jährige aus der Disko ab

Die junge Frau hatte zuvor eine Diskothek besucht und war wahrscheinlich stark alkoholisiert, so Staatsanwalt Retemeyer weiter. Ihr Ex-Freund habe sie und eine Bekannte von dort mit einem Wagen abgeholt. Auf der Autobahn sei es zwischen der 22-Jährigen und dem 35 Jahre alten Fahrer zum Streit gekommen. Die Bekannte des Ex-Paares sei deshalb wieder ausgestiegen und in einen Wagen von Bekannten umgestiegen. Der 35-Jährige und die 22-Jährige setzten die Fahrt nach Angaben Retemeyers daraufhin fort. Bei Schüttorf habe das streitende Pärchen auf der Autobahn gehalten. Die 22-jährige Frau sei ausgestiegen und sofort von einem Auto erfasst worden. Die Leiche soll heute obduziert werden.

Weitere Informationen

Mann läuft über A2 und wird von Auto erfasst

Auf der Autobahn 2 bei Braunschweig-Watenbüttel ist ein Mann beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst und getötet worden. Die Identität des Toten ist noch unklar. (12.04.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 15.04.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:24
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell