Stand: 16.04.2021 16:27 Uhr

21 Pinguine im Zoo Osnabrück sind umgezogen

Humboldt-Pinguine im Zoo Osnabrück. © Zoo Osnabrück Foto: Lisa Simon
Die Pinguine im Zoo Osnabrück sind in ihr Übergangs-Zuhause gezogen.

Die Pinguine im Osnabrücker Zoo sind umgezogen. Die 21 Humboldt-Pinguine leben jetzt vorübergehend in einer bisher freien Voliere zwischen Zoogaststätte und Mönchsgeier-Anlage. Dort sollen sie laut Zoo bleiben, bis ihr neues Gehege fertiggebaut ist. Für die Übergangszeit haben die Tiere dort ausreichend Platz mit Sand und Vegetation, zwei Badeteichen und einem warmen Haus, heißt es. Auf dem Gelände des bisherigen Zuhauses der Pinguine soll bis Sommer 2022 die neue Tierwelt "Wasserwelten" entstehen. Die Abrissarbeiten dafür sind so gut wie abgeschlossen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 16.04.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bombenabwurfplatz Nordhorn Range © picture-alliance Foto: Friso Gentsch

Feldjäger kontrollieren Nordhorn Range auf Wolfstouristen

Auf dem Luftwaffenübungsplatz in der Grafschaft Bentheim liegen gefährliche Munitionsreste aus 100 Jahren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen