Stand: 18.05.2021 21:56 Uhr

13 Corona-Infizierte bei erneutem Reihentest auf Spargelhof

Ein Erntehelfer sticht Spargel auf einem Feld. © dpa Foto: Julian Stratenschulte
Bei der erneuten Reihentestung auf dem Spargelhof in Kirchdorf sind 13 Corona-Infektionen aufgedeckt worden. (Themenbild)

Auf einem Spargelhof in Kirchdorf sind 13 weitere Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit steigt die Zahl der Corona-Fälle, die seit Mitte April in dem Betrieb gemeldet wurden, nach Angaben des Landkreises Diepholz auf insgesamt 144. Bei einer erneuten Testaktion waren am Montag rund 815 Mitarbeitende des Betriebs getestet worden. Ein Großteil der nun positiv getesteten Mitarbeitenden kommt aus dem benachbarten Landkreis Nienburg.

Videos
Außenansicht von einem Spargelhof.
1 Min

Corona-Ausbruch auf Spargelhof: Erntehelfer erheben Vorwürfe

Sowohl beim Weg auf die Felder als auch in den eingeteilten Schichten habe ein Infektionsrisiko bestanden. 1 Min

Arbeitsquarantäne ab Mittwoch aufgehoben

Der Landkreis Diepholz hatte für die Mitarbeiter des Spargelhofs zeitweise eine Arbeitsquarantäne verhängt. Sie durften zur Arbeit gehen, mussten sich aber in ihrer Freizeit absondern und in ihren Quartieren bleiben. Die betroffenen rund 200 Erntehelfer dürfen sich ab Mittwoch wieder frei bewegen.

Weitere Informationen
Ein Erntehelfer steht auf einem Feld vom Spargelhof Heuer in Fuhrberg in der Region Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona auf Spargelhof: Erntehelfer kritisieren Betreiber

Einige Beschäftigte fühlen sich nicht ausreichend geschützt. Tests seien nach dem Ausbruch zu spät durchgeführt worden. (17.05.2021) mehr

Der Spargelhof im Landkreis Diepholz, auf dem es zu einem Corona-Massenausbruch gekommen ist.

Corona: 900 Mitarbeiter auf Spargelhof in Kirchdorf getestet

Dabei wurden zehn weitere Infektionen entdeckt. Insgesamt liegt der Zahl der Infizierten dort bei 130. (09.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 18.05.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Von rechts nach links stehen Esnaf Begic, Vorsitzender des Islam-Kollegs, Björn Thümler, Minister für Wissenschaft und Kultur in Niedersachsen, Markus Kerber, Staatssekretär des Bundesinnenministeriums und Bülent Ucar, Theologe, bei einem Fototermin im Islam-Kolleg. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler

Osnabrück: Erstes staatlich gefördertes Islamkolleg eröffnet

Die Ausbildungsstätte ist bundesweit einzigartig. Dort werden Imame und religiöses Betreuungspersonal ausgebildet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen