Stand: 24.10.2021 10:54 Uhr

Zu viel getankt: Polizei ermittelt gegen Mutter und Tochter

Ein auf der Jacke einer Polizistin aufgebrachter Aufnäher zeigt das Wappen der niedersächsischen Polizei. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich
Die Polizei leitete gegen die beiden Frauen mehrere Verfahren ein. (Themenbild)

Die Polizei in Vechta ermittelt gegen zwei Frauen. Die 30-Jährige und ihre 63 Jahre alte Mutter sollen am Sonnabend an einer Tankstelle getankt haben und weggefahren sein, ohne den Sprit zu bezahlen. Zuvor hatte sich die 63-Jährige laut Polizei im Shop mit der Verkäuferin gestritten. Sie soll diese dabei beleidigt und ihr mit Gewalt gedroht haben. Die beiden Frauen wurden wenige Minuten später von der Polizei auf einem Parkplatz kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass beide unter Alkoholeinfluss standen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten gegen beide mehrere Verfahren ein.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.10.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein zerstörtes Polizeifahrzeug steht auf einer Straße. © TeleNewsNetwork

Friesoythe: Ein Toter bei Unfall mit Streifenwagen im Einsatz

Die Beamten waren auf dem Weg zu einem anderen Unfall, als es zur Kollision kam. Ein 63-Jähriger kam ums Leben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen