Stand: 08.09.2021 09:22 Uhr

Zoll Wilhelmshaven vernichtet 11.000 Softdrinks

Zwei Menschen in Zolluniform gehen über einen Steg auf ein vor Anker liegendes Schiff zu. © NDR Foto: Julius Matuschik
Bereits im Juni waren die gefälschten Flaschen vom Zoll entdeckt worden. (Themenbild)

Der Zoll hat rund 11.000 Softdrinks vernichtet. Es handelte sich um Fälschungen namhafter Getränkemarken, deren Einfuhr aus dem Nahen Osten bereits Mitte Juni am Container-Terminal Wilhelmshaven durch den Zoll aufgehalten wurde. Die Waren seien dem Zoll zwar angemeldet worden, allerdings stellten die Beamten fest, dass es sich um Fälschungen handelte, teilte ein Sprecher mit. Die Flaschen waren demnach unsauber, teilweise nicht vollständig verschlossen und erweckten den Eindruck eines minderwertigen Produktionsstandards.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 08.09.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei Angeklagte in einem Mordprozess sitzen in der Stadthalle in Verden. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tote Frau aus der Weser: Haupttäter muss acht Jahre in Haft

Das Landgericht hat die beiden anderen Angeklagten zu knapp vier beziehungsweise knapp drei Jahren Gefängnis verurteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen