Bunt gekleidete Menschen stehen vor einer Bühne. © NDR Foto: Jutta Przygoda

Wilhelmshaven in Regenbogenfarben: Zum ersten Mal CSD

Stand: 04.09.2021 20:07 Uhr

Zum ersten Mal in Wilhelmshaven haben Lesben, Schwule, Transsexuelle und viele weitere den Christopher Street Day (CSD) in Wilhelmshaven gefeiert.

"Uns geht darum sichtbar zu sein", sagt Organisatorin Anke Hieronymus - und zwar auch abseits von Städten, in denen man den CSD schon seit Jahrzehnten kennt. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Carsten Feist (parteilos) sollte ausdrücklich kein reiner Karneval sein, sondern vor allem ein politischer Umzug. Das Hauptthema: Toleranz und Akzeptanz durch Aufklärung. Um 14 Uhr startete der Umzug Valoisplatz, am Abend wurden die Teilnehmer zu einem ökumenischen Gottesdienst in der Lutherkirche empfangen.

Archiv
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Teilnehmerin Lenia steht im Rahmen des CSD (Christopher Street Day) mit bunten Flügeln auf dem Schützenplatz in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto:  Hauke-Christian Dittrich

1.200 Menschen bei Christopher Street Day in Hannover

Die Teilnehmenden fordern mehr Akzeptanz für geschlechtliche Vielfalt und ein Ende der Diskriminierung. (23.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 03.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei Angeklagte in einem Mordprozess sitzen in der Stadthalle in Verden. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tote Frau aus der Weser: Haupttäter muss acht Jahre in Haft

Das Landgericht hat die beiden anderen Angeklagten zu knapp vier beziehungsweise knapp drei Jahren Gefängnis verurteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen