Stand: 25.08.2019 13:59 Uhr

Wildschweinrotte verursacht fünf Unfälle auf A27

Eine Wildschweinrotte ist in der Nacht zu Sonntag über die A27 im Landkreis Verden gelaufen und hat gleich fünf Unfälle verursacht. Ein Autofahrer habe die Tiere zu spät erkannt und sei mit seinem Pkw mit drei Wildschweinen zusammengestoßen, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei auf Nachfrage von NDR.de. Anschließend seien vier weitere Fahrer mit ihren Autos über die toten Wildschweine gefahren. Dadurch hätten sich die übrigen vier Unfälle ereignet. Die Tiere seien durch einen Wildschutzzaun auf die Autobahn gelangt. Wie groß die Rotte war, konnte der Sprecher nicht sagen. Menschen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Schaden von insgesamt rund 5.500 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
09:60
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

13.09.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:60 min)

Weitere Informationen

Jagd auf Wildschweine: Ausgebüxte Ponys in Gefahr

Während ihrer Jagd bei Einbeck haben Jäger beinahe eine Gruppe Ponys mit Wildschweinen verwechselt. Den sechs offenbar zuvor ausgebüxten Mini-Pferden wurde aber kein Haar gekrümmt. (20.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 25.08.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:25
Hallo Niedersachsen
04:51
Hallo Niedersachsen
03:16
Hallo Niedersachsen