Schild am Eingang eines Bauernhofes in Deutschland mit der Aufschrift Achtung Geflügelpest. © picture alliance / Zoonar | Heiko Kueverling Foto: Heiko Kueverling

Wieder Geflügelpest - Seuchenzug diesmal besonders heftig

Stand: 30.12.2021 17:23 Uhr

Im Landkreis Vechta gibt es erneut einen Geflügelpest-Ausbruch. Betroffen ist eine Putenfarm in Goldenstedt. Experten warnen vor einem massiven Seuchenzug.

Von der "stärksten Geflügelpest-Epidemie überhaupt" hat das Friedrich-Loeffler-Institut am Donnerstag gesprochen. Täglich würden weltweit neue Fälle gemeldet, auch Säugetiere und Menschen könnten sich anstecken, hieß es von dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Insel Riems (Mecklenburg-Vorpommern). Auch niedersächsische Geflügelhalterinnen und -halter sind betroffen - einen neuen Fall gibt es jetzt in Goldenstedt.

Weitere Informationen
Hühner in einem Stall. © picture alliance / Fotostand | Fotostand / Dostmann

Experten: Geflügelpest so schlimm wie nie zuvor in Europa

Das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Insel Riems schlägt Alarm. Tausende Tiere mussten bereits gekeult werden. mehr

9.000 Puten müssen möglicherweise getötet werden

Bei fünf Schnelltests sei das Vogelgrippevirus H5N8 nachgewiesen worden, teilte der Landkreis Vechta am Donnerstagnachmittag mit. Die Ergebnisse werden nun vom Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in Oldenburg untersucht. Sollte sich der Verdacht bestätigen, müssen die fast 9.000 Tiere der Putenfarm getötet und entsorgt werden.

Landkreis Vechta: Sorge wegen Verbreitung

Es wäre der vierte Ausbruch innerhalb weniger Wochen allein im Landkreis Vechta. Der Landkreis sehe deshalb genauso wie das Friedrlch-Loeffler-Institut, dass der aktuelle Seuchenzug zu den bislang stärksten überhaupt gehöre, sagte ein Kreissprecher. Er mahnte alle Geflügelhaltenden zur Vorsicht. Zwar seien noch nicht so viele Bestände betroffen wie im vergangenen Winter und Frühjahr, aber schon jetzt sei auffällig, wie stark die Krankheit insbesondere bei Wildvögeln zugenommen habe. Weil diese das Virus verbreiten, appelliert der Landkreis an alle Haltenden, die Sicherheitsmaßnahmen auf den Höfen strikt einzuhalten und jeden Seuchenverdacht unverzüglich zu melden.

Weitere Informationen
Puten stehen in einem Stall. © picture alliance Foto: Florian Schuh

Vogelgrippe: Landkreis Diepholz richtet Schutzzone ein

Im Nachbarkreis Vechta hatte es in den vergangenen Wochen mehrere größere Geflügelpest-Ausbrüche gegeben. (27.12.2021) mehr

Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik

Goldenstedt: 12.000 Puten von Vogelgrippe betroffen

Die Tiere sollten am Sonntag getötet werden. Es ist bereits der dritte Ausbruch im Landkreis Vechta im Dezember. (26.12.2021) mehr

Archiv
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.12.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Feuerwehrmann vor einem brennenden Gebäude in Steinfeld. © NonstopNews

Ursache unklar: Feuer vernichtet Tischlerbetrieb in Steinfeld

Lager, Produktion und Bürogebäude brannten nieder. Der Schaden durch das Feuer wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen