Stand: 20.09.2019 10:47 Uhr

Vorfall in Rhauderfehn: Tatverdächtige ermittelt

Bild vergrößern
Knapp einen Monat nach einer mutmaßlich fremdenfeindlichen Attacke auf das Haus einer serbischen Familie hat die Polizei zwei Verdächtige ermittelt.

Die Polizei in Rhauderfehn (Landkreis Leer) hat zwei Männer, die Ende August eine serbische Familie rassistisch beleidigt und deren Haus mit Steinen beworfen haben sollen, ausfindig gemacht. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Jetzt ermittele der Staatsschutz wegen Beleidigung und Volksverhetzung, sagte eine Polizeisprecherin. Der Fall hatte für viel Aufsehen in der Region gesorgt. Anwohner hatten gefilmt, wie die betrunkenen Männer von einer Gaststätte aus die gegenüber wohnende Familie traktierten. Bürgermeister Geert Müller (parteilos), dem das Video zugespielt worden war, hatte den Fall bei der Polizei angezeigt.

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

22.10.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Weitere Informationen

Video zeigt rassistische Grölerei in Rhauderfehn

Rechte Parolen und rassistische Beschimpfungen: Ein Video zerstört gerade die scheinbar heile Welt der Gemeinde Rhauderfehn. Der Bürgermeister ist entsetzt, der Staatsschutz ermittelt. (30.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 20.09.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:32
Hallo Niedersachsen
02:33
Hallo Niedersachsen
02:29
Hallo Niedersachsen