Stand: 27.05.2021 21:41 Uhr

Vier Franzosen von havarierter Yacht aus Nordsee gerettet

Der Seenotrettungskreuzer "Herman Rudolf Meyer" und eine Motoryacht bei einer Rettungsaktion vor Wangerooge. © Die Seenotretter – DGzRS
Der Seenotrettungskreuzer "Hermann Rudolf Meyer" brachte den Havaristen in den Hafen von Hooksiel.

Seenotretter haben am Mittwochabend vor Wangerooge vier Menschen auf einer Motoryacht aus einer lebensgefährlichen Situation gerettet. Bei Sturm und bis zu vier Meter hohen Wellen hatten das Boot der vier Franzosen, zwei Frauen und zwei Männer, einen Motor- und Getriebeschaden erlitten. Die Yacht trieb daraufhin manövrierunfähig im Brandungsgürtel von Wangerooge. Ein Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) brachte Boot und Besatzung sicher zurück nach Hooksiel. Aufgrund des stürmischen Wetters dauerte der Einsatz rund sechs Stunden, mehrfach rissen Leinen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.05.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Person steht mit einer Schürze bekleidet am Grill, im Hintergund essen und trinken Leute. © Fotolia Foto: Kzenon

Corona-Regeln: Niedersachsen will größere Treffen erlauben

Die neue Verordnung des Landes tritt frühestens morgen - oder erst Montag in Kraft. Es geht vor allem um Kontaktregeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen