Stand: 03.11.2018 14:47 Uhr

Vermisste Jutta Fuchs: Suche im Tietjensee beendet

Die Bremer Polizei hat ihre Suche nach der seit 25 Jahren vermissten Bremerin Jutta Fuchs im Tietjensee bei Schwanewede (Landkreis Osterholz) beendet. Der See werde bereits wieder mit Wasser gefüllt, berichtet der "Weser Kurier". Die Ermittler erhofften sich mit dem Leerpumpen des Sees Hinweise zum Verschwinden von Jutta Fuchs im Jahr 1993. Der damalige Lebensgefährte muss sich seit August vor dem Landgericht Bremen wegen Mordes verantworten. Der heute 58-Jährige bestreitet die Tat.

Letzte Chance für stichhaltigen Beweis?

Ein Angler hatte ein Jahr nach dem Verschwinden der Frau einen Plastikbeutel mit persönlichen Gegenständen der Verschwundenen im Tietjensee gefunden. Das veranlasste die Staatsanwaltschaft Bremen, den 260 Meter langen See leerpumpen zu lassen. Denn stichhaltige Beweise für die Schuld des Mannes fehlten bislang. Für die Staatsanwaltschaft war es die wohl letzte Chance, in dem Mordprozess gegen den 58-Jährigen einen Beweis zu liefern. Rund 35 Millionen Liter Wasser wurden dafür aus dem See gepumpt und in die nahe Weser geleitet, knapp eine halbe Tonne Fische gefangen und umgesetzt. Ob die Ermittler etwas gefunden haben, was mit dem Fall Fuchs zusammenhängt, wollte ein Polizeisprecher gegenüber dem NDR nicht sagen. Er verwies auf den Mordprozess, in dem am Dienstag der Leiter der Ermittlungen aussagen wird. Ein Urteil könnte schon am 20.November gesprochen werden.

Weitere Informationen

Tietjensee: Schwierige Suche im Morast

Im Fall der vor 25 Jahren mutmaßlich ermordeten Jutta Fuchs ist der Tietjensee bei Schwanewede abgepumpt worden. Jetzt beginnt die Suche nach möglichen Beweismitteln im Morast. (04.10.2018) mehr

Mord ohne Leiche: Tietjensee wird leergepumpt

Auf der Suche nach Spuren der verschwundenen Jutta Fuchs lässt die Staatsanwaltschaft den Tietjensee in Schwanewede leer pumpen. Die Frau wurde vermutlich vor 25 Jahren getötet. (25.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.11.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:52
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
03:45
Hallo Niedersachsen