Stand: 03.09.2020 19:04 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Verkaufsoffene Sonntage in Oldenburg fallen aus

Eine junge Frau mit Mundschutz in einem Bekleidungsgeschäft. © Colourbox Foto: Kzenon
Shoppen am Sonntag? Dafür reicht dem Verwaltungsgericht die Begründung nicht aus.(Themenbild)

Anders als von der Stadt geplant, müssen die Geschäfte in Oldenburg am Sonntag, 13. September, sowie an zwei Sonntagen im Oktober geschlossen bleiben. Das Verwaltungsgericht gab am Donnerstag nach eigenen Angaben der Gewerkschaft ver.di Recht, die gegen eine entsprechende Allgemeinverfügung der Stadt geklagt hatte. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig: Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg eingelegt werden.

Videos
Eine ältere Dame stöbert in einem Bekleidungsgeschäft.
2 Min

Corona: Schwierige Zeiten für den Einzelhandel

Die Geschäfte bekommen zwar langsam wieder mehr Zulauf, doch die Corona-Krise hat die Einkaufsverhalten der Menschen verändert - das merkt auch der Einzelhandel in Aurich. 2 Min

Gericht sieht keinen besonderen Grund für Öffnung

Die Stadt wollte laut Gericht mit den Ladenöffnungen an Sonntagen die Verluste durch die Corona-Pandemie abmildern. Diese Begründung könne jedoch auch bundesweit und für jeden anderen Sonntag des Jahres gelten, argumentierten die Richter. Zudem müsse berücksichtigt werden, dass den Interessen des Einzelhandels durch die unbeschränkte Möglichkeit des Verkaufs an Werktagen in erheblichem Umfang Rechnung getragen werde. Aus besonderen Gründen sei zwar eine Sonntagsöffnung zulässig, diese sahen die Richter in diesem Fall jedoch nicht gegeben.

Weitere Informationen
Ein Schild mit dem Wort "geschlossen" hängt hinter einer Glastür. © photocase Foto: axelbueckert

Corona: Handelsverband befürchtet Pleitewelle

Der Handelsverband Niedersachsen-Bremen warnt vor einer Pleitewelle in den Innenstädten. Viele Geschäfte würden in der Corona-Krise aktuell nur dank staatlicher Hilfe überleben. mehr

Eine Kundin schaut vor einem Bekleidungsgeschäft in Ludwigslust nach Schuhen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/

Niedersachsen erleichtert verkaufsoffene Sonntage

Um den Einzelhandel in Niedersachsen anzukurbeln, haben sich Land, Kirchen und Verbände auf eine Lockerung bei verkaufsoffenen Sonntagen geeinigt. Jede Kommune darf vier Termine anbieten. mehr

Shopping in der Hamburger Innenstadt © dpa Foto: Bodo Marks

Ver.di geht gegen verkaufsoffene Sonntage vor

Die Gewerkschaft Ver.di hat einen Eilantrag bei der Stadt Braunschweig gestellt. Sie geht damit gegen die für dieses Jahr geplanten verkaufsoffenen Sonntage vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 04.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jens Ahrends, Stefan Wirtz und Dana Guth vor dem Niedersächsischen Landtag. © NDR Foto: NDR

Drei Austritte: AfD-Fraktion im Landtag vor dem Aus

Paukenschlag im Richtungsstreit in der niedersächsischen AfD: Jens Ahrends, Stefan Wirtz und die Fraktionsvorsitzende Dana Guth verlassen die Landtagsfraktion, die damit zerbricht. mehr

Eine Person zeigt eine Auster in einem Netz. © Alfred Wegener Institut/kubikfoto

Comeback der Auster: Riff vor Borkum angelegt

Die Wiederansiedlung der seit fast hundert Jahren fast ausgestorbenen Europäischen Auster in der Nordsee kommt voran. Vor Borkum haben Forscher in 30 Meter Tiefe ein Pilot-Riff angelegt. mehr

Ein Angeklagter wird von einem Justizvollzugsbeamten in einen Gerichtssaal geführt. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Prozessauftakt: Mord wegen eines Handyvideos?

Zwei Männer sollen einen Friseur in Bad Zwischenahn wegen eines offenbar kompromittierenden Handyvideos getötet haben. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Oldenburg schweigen beide. mehr

Eine Frau mit Schutzmaske wehrt mit einer Handhaltung den Betrachter ab. © Shopping King Louie Foto: Shopping King Louie

Cloppenburger in Niedersachsen willkommen

Anders als in anderen Bundesländern gilt in Niedersachsen kein Beherbergungsverbot für Gäste aus dem Landkreis Cloppenburg. Wegen hoher Infektionszahlen soll dort nun die Bundeswehr helfen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen