Stand: 02.08.2021 08:02 Uhr

Verfolgungsjagd in Westerstede - ein Leichtverletzter

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei hat am Sonntag einen Autofahrer in Westerstede angehalten. (Themenbild)

Bei einer Verfolgungsjagd in Westerstede (Landkreis Ammerland) ist ein Mann leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurden außerdem mehrere Autos beschädigt. Der 61-jähriger Autofahrer, der der Polizei bereits bekannt war, war am Sonntag zwei Streifenbeamten aufgefallen. Als sie ihn anhielten, schloss er sich im Wagen ein und gab Vollgas. Nach kurzer Flucht rammte er mehrere Autos auf einem Parkplatz, verletzte sich dabei und verursachte nach erster Schätzung einen Schaden von 15.000 Euro. Eine Blutprobe ergab 2,0 Promille. Der Mann hat demnach keinen Führerschein und das Auto war nicht zugelassen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 02.08.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bild Jürgen Krogmann © Pressebüro Stadt Oldenburg

Jürgen Krogmann bleibt Oberbürgermeister von Oldenburg

Der Amtsinhaber und Kandidat der SPD siegte in der Stichwahl gegen Daniel Fuhrhop (Grüne). mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen