Stand: 08.04.2021 08:26 Uhr

Vechta verteilt 12.000 Corona-Löffeltests an Kitas

Speichelsammler und von der Speicheltest-Kassette eines Löffeltests auf Coronaviren. © Stadt Vechta
Erst in den Mund, dann in ein Testplättchen: Kitas in Vechta bekommen Löffeltests.

Die Stadt Vechta bietet von heute an in allen Kindertagesstätten Corona-Löffeltests an. Dabei nehmen die Kinder eine Art Schwämmchen in den Mund. Dieser Speichelsammler wird dann in ein Testplättchen gesteckt und ausgewertet. Diesem freiwilligen Test müssen die Eltern zustimmen. Die Stadt wolle mit ihnen verhindern, dass sich das Virus weiter ausbreitet und die derzeitige Notbetreuung der Kitas sicherstellen, sagte Vechtas Bürgermeister Kristian Kater (SPD). Die Stadt sei damit landesweit Vorreiter, so Kater. Bislang habe Vechta 12.000 dieser Löffeltests bekommen. Im ganzen Landkreis Vechta sollen künftig alle Kita-Kinder zwei Mal die Woche getestet werden können. Die Kommunen finanzieren die Tests.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 08.04.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Museumsschiff Friederike von Papenburg wird saniert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

"Friederike von Papenburg" wird nach Brand saniert

Ein Feuer hatte einen Teil der Brigg Anfang des Jahres zerstört. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen