Stand: 10.09.2020 19:55 Uhr

Vechta: Mobiler Freizeitpark eröffnet

Besucher des Stoppelmarkt fahren mit einem Kettenkarussell. © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam
40 Schausteller haben auf dem Stoppelmarktgelände in Vechta ihre Buden aufgebaut. (Themenbild)

Auf dem Stoppelmarktgelände in Vechta hat am Donnerstag Niedersachsens erster mobiler Freizeitpark eröffnet, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Rund 40 Schausteller haben ihre Buden und Fahrgeschäfte auf dem eingezäunten Areal aufgebaut. 2.500 Besucher seien auf dem Gelände unter Corona-Auflagen erlaubt.

Besucher müssen sich registrieren

Der Freizeitpark darf vier Wochen lang von Donnerstag bis Sonntag in der Zeit von 14 bis 22 Uhr seine Tore öffnen. An Engpässen ist eine Maskenpflicht vorgesehen, ebenso in Karussells. Besucher müssen sich am Eingang registrieren. Der ursprünglich für Mitte August geplante Stoppelmarkt, Vechtas jahrhundertealtes Traditionsfest, war aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Mehrere Freizeitparks in Planung

Der mobile Freizeitpark in Vechta macht den Auftakt im Nordwesten: Am Freitag öffnet ein ähnlicher Park in Papenburg, in einer Woche geht es in Oldenburg los. Für Mitte Oktober plant Leer den Galli-Park.

Weitere Informationen
Zwei Polizisten stehen nebeneinander auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Kein Stoppelmarkt: Kontrollen gegen Ersatz-Feiern

Der Stoppelmarkt in Vechta ist längst abgesagt. Dennoch befürchten Polizei und Stadt, dass sich daran nicht alle halten - und setzten auf verstärkte Kontrollen rund um das Areal. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.09.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Bühne und Publikum beim Wattenschlick-festival vom Meer aus fotografiert.  Foto: Ulf Duda

Tausende feiern beim "Watt En Schlick"-Festival in Dangast

Bis Sonntag gibt es Musik, Schlickschlittenrennen und Lesungen - mit täglichen Tests und wissenschaftlich begleitet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen