Stand: 02.05.2021 13:18 Uhr

Unfall nach Reifenschaden: Autofahrer leicht verletzt

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance / dpa Foto: Patrick Seeger
Der Autofahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Themenbild)

Wegen eines Reifenschadens hat ein 33-Jähriger auf der Autobahn 1 Richtung Hamburg die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Durch den Unfall wurde ein hoher Schaden verursacht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stieß der Mann am späten Sonnabend mit seinem Auto in Höhe Wildeshausen gegen die Außenleitplanke. Daraufhin drehte sich der Wagen und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto musste abgeschleppt werden, zudem war der rechte Fahrstreifen zeitweise gesperrt. Laut Polizei entstand ein Schaden in Höhe von 23.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
7 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 7 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 03.05.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Containerschiff "Amoenitas" in deutschen Gewässern auf dem Weg zu seinem Zielhafen in Wilhelmshaven. © Nord-West-Media TV/dpa

Chemie-Müll aus Beirut in Wilhelmshaven eingetroffen

Der hochgiftige Abfall stammt von der Explosion im August. Er wird zunächst in den Landkreis Friesland gebracht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen