Stand: 28.11.2019 15:19 Uhr

Unfall mit vier Fahrzeugen - 75.000 Euro Schaden

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen sind am Donnerstagmittag auf der B211 bei Ovelgönne ein Mann schwer und vier weitere Personen leicht verletzt worden. Auslöser der Mehrfachkollision war nach Angaben der Polizei das Überholmanöver eines 69-jährigen Mannes aus Nordenham, der beim Passieren einer Linkskurve einen entgegenkommenden Pkw übersehen hatte. Im Anschluss prallte der Mercedes des 69-Jährigen mit einem Toyota auf der Gegenfahrbahn zusammen. Beide Fahrzeuge schleuderten danach gegen zwei weitere Pkw. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 75.000 Euro. Die B211 musste für zwei Stunden gesperrt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 28.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

. © NWM
1 Min

Feuerwehr rettet Kuh "Elfriede" aus einer Güllegrube

Die Kuh leistet sich den Fehltritt in Edewecht im Landkreis Ammerland. Die Feuerwehr rettet das Tier mit einem Kran. 1 Min

Ein Mann raucht und hält ein Bierglas fest. © Picture Alliance / Blickwinkel Foto: McPHOTO/M. Begsteiger

Corona-Krise verführt zu mehr Tabak- und Alkoholkonsum

Ein Viertel der Menschen, die ohnehin mehrmals die Woche trinken, macht dies seit Beginn der Corona-Krise noch häufiger. mehr

Schülerinnen und Schüler, die einen Mund-Nasen-Schutz tragen, betreten einen Linienbus. © dpa - Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Corona: Landkreis Leer will zusätzliche Schulbusse einsetzen

Drei Strecken sollen so entlastet werden. Der Landkreis hat dazu einen Vertrag mit der Weser-Ems-Bus AG geschlossen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen