Stand: 27.07.2021 21:32 Uhr

Unbekannte beschmieren Gedenkwand für jüdische NS-Opfer

Eine junge Frau mit Kippa © picture alliance / dpa Foto: Britta Pedersen
In Oldenburg ermittelt der Staatsschutz wegen antisemitischer Schmierereien. (Themenbild)

Unbekannte haben in Oldenburg ein Mahnmal für jüdische Opfer des Nationalsozialismus mit weißer Farbe beschmiert. Die Gedenkwand neben dem Gebäude des Oldenburger Kulturzentrums PFL sei am Dienstag auf der Vorder- und Rückseite mit antisemitischen Botschaften verunstaltet worden, teilte die Polizei mit. "Der Staatsschutz arbeitet mit Hochdruck daran, die Verursacher dieser Tat zu ermitteln", sagte Oldenburgs Polizeipräsident Johann Kühme. "Es gibt in unserer Gesellschaft keinen Platz für Judenhass, deswegen müssen wir jegliche Form von Antisemitismus konsequent bekämpfen." Auf der Gedenkwand sind 175 Namen jüdischer Bürgerinnen und Bürger aus Oldenburg nachzulesen sowie deren Geburtsdatum, der Geburtsort, die letzte Wohnung und das Todesdatum beziehungsweise das Datum ihrer Deportation.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 28.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die "Gorch Fock" am Hafen von Wilhelmshaven. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

"Gorch Fock" kehrt von Probefahrt nach Wilhelmshaven zurück

Der Dreimaster soll am Nachmittag wieder im Hafen einlaufen. Ende September ist die Übergabe an die Marine geplant. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen