Stand: 14.12.2020 07:41 Uhr

Tödlichen Unfall absichtlich verursacht? Mann vor Gericht

Das Schild vom Landgericht Verden vor dem Justizgebäude.
Der Prozess findet am Landgericht Verden statt. (Archivbild)

Vor dem Landgericht Verden muss sich seit heute ein 53-Jähriger wegen Totschlags verantworten. Der Angeklagte soll sein Auto im Mai bewusst mit hoher Geschwindigkeit auf einer Landstraße bei Worpswede (Landkreis Osterholz) in einen Graben gelenkt haben. Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt davon, dass er den Unfall absichtlich verursachte,  weil er sich vorher heftig mit seiner Ehefrau gestritten hatte. Sie saß auch im Wagen und starb bei dem Unfall. Der gemeinsame Sohn brach sich den Arm und erlitt durch das Unfallgeschehen einen Schock. Laut Staatsanwaltschaft ist das Kind durch den Unfall schwer traumatisiert worden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.12.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Hähnchenmastbetrieb sind viele kleine Küken zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

Bund bringt Verbot von Kükenschreddern auf den Weg

Die Praxis soll laut Agrarministerin Klöckner Anfang 2022 abgeschafft sein. Tierschützern ist das Gesetz zu lasch. mehr

Eine Person unterstützt einen Jungen bei der Bearbeitung einer Schulaufgabe. © picture alliance / ROBIN UTRECHT

Niedersachsen befreit Grundschüler von Präsenzpflicht

Die Landesregierung setzt auf Homeschooling light: Erst- bis Viertklässler können in die Schule gehen, müssen aber nicht. mehr

Feuerwehrleute in Spezialanzügen und mit Atemschutzgerät stehen an einem Einsatzfahrzeug in Achim. © Nordwestmedia-Tv/dpa-Bildfunk

Achim: Erneut unbekannte weiße Substanz aufgetaucht

Es wurden drei Briefe mit weißem Pulver entdeckt. Ob der Inhalt gefährlich ist, wird im Moment untersucht. mehr

Ein Polizist wertet auf einem Tablet eine Filmaufnahme aus. © NDR Foto: David Römhild

Handy am Steuer: Weniger Fälle in 2020 - wegen Corona

Die Oldenburger Polizei filmt Lkw-Fahrer, die aufs Handy schauen. Das Projekt soll auch 2021 weiter laufen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen