Stand: 31.07.2020 06:54 Uhr

Tierhaltung: Nordwesten ist Antibiotika-Hotspot

Schweine stehen dicht bei einander in einem kleinen Raum © NDR Foto: Carsten Rehder
Rund 40 Prozent der deutschlandweit verkauften Antibiotika sind 2019 In Niedersachsens Ställen im Nordwesten des Landes gelandet. (Themenbild)

Der Nordwesten Niedersachsens ist Deutschlands Hochburg für Antibiotika. 40 Prozent aller verkauften Mittel setzen Pharma-Unternehmen im Raum Vechta, in Cloppenburg über das Ems- und das Osnabrücker Land bis nach Diepholz ab. Grund: Das Gebiet ist gleichzeitig die Hochburg der Fleischerzeuger - und viele der Medikamente landen in den Nutztierställen des Landes. Laut dem aktuellen Bericht des Bundesamts für Verbraucherschutz wurden in der Region im Jahr 2019 rund 275 Tonnen Antibiotika verkauft.

Videos
Jemand hält eine Platte mit Bakterien drauf.
30 Min

Auf der Spur der Superkeime

NDR Reporter haben Gewässerproben aus Niedersachsen auf antibiotikaresistente Keime untersuchen lassen. Überall wurden sie fündig. Das Umweltbundesamt fordert Konsequenzen. 30 Min

Landvolk betont sinkende Zahlen

Vechtas Landvolk-Chef Johannes Wilking sagte, dass die Landwirte den Einsatz von Medikamenten in der Tierhaltung immer besser managten. Tatsächlich weist der Bericht des Bundesamts aus, dass im Vergleich zu 2018 rund 30 Tonnen weniger verkauft wurden. Manch einem reicht das aber nicht. Tilman Uhlenhaut vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Niedersachsen sagt, dass sich weiterhin sowohl zu viele Tiere und auch zu viele Medikamente in einer Region konzentrierten. Die niedersächsische Verbraucherzentrale fordert ebenfalls weniger Tiere in den Ställen. Nach wie vor würden zu viele Antibiotika eingesetzt. Bei massenhaftem Gebrauch könnten die Medikamente ins Trinkwasser gelangen sowie Bakterien Resistenzen entwickeln und gefährliche Erkrankungen auslösen.

Weitere Informationen
Ein großer Maststall mit Zehntausenden Hühnern. © dpa Foto: Carmen Jaspersen

Wirklich ein positiver Trend? Mehr Reserve-Antibiotika in Ställen

Landwirtschaftsministerin Klöckner spricht beim Einsatz von Antibiotika in Ställen von einem positiven Trend. Dabei wurden erstmals seit Jahren mehr Reserve-Mittel eingesetzt, die für Menschen besonders wichtig sind. mehr

Jemand hält eine Platte mit Bakterien drauf.

Gefährliche Keime in Bächen, Flüssen und Seen

NDR Reporter haben Gewässerproben aus Niedersachsen auf antibiotikaresistente Keime untersuchen lassen. Überall wurden sie fündig. Das Umweltbundesamt fordert Konsequenzen. mehr

Legehennen in einem Hühnerstall © dpa Foto: Ingo Wagner

Antibiotika im Stall: Wir brauchen Klartext!

Der Antibiotikaeinsatz bei Tieren geht laut aktueller Zahlen zwar zurück, doch wichtige Daten werden gar nicht veröffentlicht - und notwendige Verbesserungen in Ställen verschleppt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 31.07.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Injektionsspritze © Colourbox

Niedersächsische Hausärzte erproben Corona-Impfungen

Ausgewählt wurden fünf Praxen in den Landkreisen Leer, Wesermarsch und Uelzen sowie in Stadt und Region Hannover. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen