Stand: 28.01.2021 14:42 Uhr

Theaterpreis: Inszenierung über Högel-Morde steht zur Wahl

Szene aus dem Stück "Überleben" im Oldenburgischen Staatstheater © Stephan Walzl
"Überleben" ist unter die 40 besten deutschsprachigen Inszenierungen 2020 gewählt worden - und hat Chancen auf mehr.

Das Oldenburger Theaterstück "überleben" über die Auswirkungen der von Ex-Krankenpfleger Niels Högel begangenen Klinikmorde ist unter die besten 40 deutschsprachigen Inszenierungen des vergangenen Jahres gewählt worden. Nun könnten die Zuschauer online darüber entscheiden, ob die Kooperation des Staatstheaters Oldenburg und des Theaterkollektivs Werkgruppe 2 aus Rosdorf bei Göttingen als "Inszenierung des Jahres" ausgezeichnet wird, teilte das Staatstheater am Donnerstag mit. Die Abstimmung für den Theaterpreis sei bis zum 1. Februar unter www.nachtkritik.de möglich. Das Portal ist eigenen Angaben zufolge ein unabhängiges und überregionales Theaterfeuilleton im Internet.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 28.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann trägt am Kröpcke in Hannover eine Mund-Nasen-Bedeckung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen