Stand: 29.10.2020 11:51 Uhr

Teurer Werbeturm: Schortens' Bürgermeister entschuldigt sich

Auf einem Screenshot ist der Werbeturm von Schortens zu sehen. © NDR
Erheblich teurer als gedacht: der Werbeturm in Schortens. (Archiv)

Gerhard Böhling, der parteilose Bürgermeister von Schortens, hat sich im Zusammenhang mit den explodierten Kosten für einen Werbeturm bei den Bürgern entschuldigt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen am Donnerstag. Der Bund der Steuerzahler hatte in seinem Schwarzbuch die insgesamt 700.000 Euro Baukosten für den Werbeträger in einem Gewerbegebiet kritisiert. Wäre sorgfältiger geplant worden, hätte dies vermieden werden können, so Böhling. Die am Stahlturm angebrachte Werbung deckt bislang auch nicht die Folgekosten. 9.000 Euro jährlich fehlen nach Angaben des Bürgermeisters. Man wolle versuchen, mehr Firmen für die Werbung am Pylon zu gewinnen, sagte Böhling.

Weitere Informationen
Ein Stuhl steht auf einer verwilderten Grünfläche vor einem Gebäude. © NDR Foto: Lydia Callies

Schwarzbuch 2020: Steuer-Verschwendungen in Niedersachsen

Neubau-Leerstand in Braunschweig, Millionen für einen Schiffs-Nachbau: Verband prangert zwölf Fälle in Niedersachsen an. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Klinikum Sanderbusch. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Sanderbusch: Klinik nach Corona-Ausbruch abgeriegelt

Laut Geschäftsführung haben sich in dem Krankenhaus mindestens 32 Mitarbeiter und 13 Patienten mit dem Virus infiziert. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Mehrere Traktoren stehen in zwei Reihen nebeneinander.

Cloppenburg: Landwirte demonstrieren weiter vor Lidl-Lager

Die Bauern fordern mehr Geld für die von ihnen produzierten Lebensmittel. Auch an anderen Orten gibt es Proteste. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Stichtag für Impfzentren: Kommunen müssen Standorte benennen

In Hannover soll ein Groß-Impfzentrum an der Messe entstehen. Einige Landkreise wollen Sport- und Stadthallen nutzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen