Stand: 02.10.2020 13:48 Uhr

Syke: Toter war offenbar der Mieter der Wohnung

Personen stehen vor einem Wohnhaus. © NWM TV/dpa - Bildfunk
Ermittler sicherten Spuren vor dem Haus, in dem die Leiche gefunden wurde.

Bei dem Toten, der am Donnerstag in einer Wohnung in Syke (Landkreis Diepholz) entdeckt worden war, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um den 32-jährigen Mieter. Das sagte ein Polizeisprecher am Freitag auf Nachfrage von NDR.de. Endgültige Klarheit soll eine Obduktion bringen. Nach Angaben des Sprechers wurde diese aus Kapazitätsgründen von Freitag auf Sonnabend verschoben. Die gerichtsmedizinische Untersuchung soll auch Klarheit über die Todesursache bringen. Ein Tötungsdelikt könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, hieß es. Polizisten hatten am Donnerstagnachmittag nach einer Vermisstenmeldung die Wohnung des 32-Jährigen betreten und daraufhin die Leiche gefunden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 02.10.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei Rinder schauen aus einem Viehtransporter © imago/Christopher Rennie Foto: Christopher Rennie

Landkreis Aurich: Neues Ziel für umstrittenen Tiertransport

Statt nach Marokko sollen 32 Rinder aus Bayern nach Belgien gebracht werden. Die Grünen halten das für "Augenwischerei". mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen