Stand: 23.03.2021 16:07 Uhr

Syke: Millionenschaden bei Hallenbrand in Metallbetrieb

Feuerwehrleute löschen von einer Drehleiter aus einen Brand. © Nord-West-Media TV
Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.

Am Tag nach dem Ausbruch eines Großbrandes eines Hallenkomplexes in Syke (Landkreis Diepholz) sind die Löscharbeiten weitgehend abgeschlossen. Nachdem die Feuerwehr die ganze Nacht offene Flammen bekämpfen musste, wurden am Dienstag letzte Glutnester gelöscht, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Demnach werden die Aufräumarbeiten noch mindestens bis zum Abend andauern. Bei dem Brand in Syke war ein rund 4.000 Quadratmeter großer Hallen-Komplex zerstört worden, die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Die Polizei geht von einem Millionenschaden aus. Auslöser waren vermutlich Reparaturarbeiten.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 22.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Fächer mit der Aufschrift "Wir sind es wert." liegt auf einem Tisch © picture alliance / dpa Foto: Arne Immanuel Bänsch

Klinikpersonal protestiert für besseren Personalschlüssel

Unter anderem in Oldenburg, Gifhorn und Osnabrück beteiligten sich Beschäftigte an einem Aktionstag von ver.di. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen