Stand: 09.02.2020 20:33 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Sturmtief "Sabine" fegt über Niedersachsen

Sturmtief "Sabine" fegt über Niedersachsen und beschert den Menschen seit Sonntag äußerst unangenehme Stunden. Dachverkleidungen schleudern durch die Luft, mit Wucht werden Bäume ausgerissen, sie kippen auf Straßen und Gleise. Noch bis Montag zieht die Wetterlage übers Land, bis dahin gilt die Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Im Binnenland kann es zu Unwettern mit orkanartigen Böen kommen, wie die Meteorologen melden. An der Nordseeküste ist mit Windstärke 12 zu rechnen, also mit Windgeschwindigkeiten um 115 Kilometern in der Stunde. Mittlerweile hat die Deutsche Bahn angekündigt, den Fernverkehr bundesweit einzustellen, beginnend in Nordrhein-Westfalen.

Weitere Entwicklungen zum Sturmtief "Sabine" und seine Auswirkungen lesen Sie auf NDR.de und auch im Live-Blog auf tagesschau.de

Sturmtief "Sabine" legt Verkehr lahm

Hallo Niedersachsen -

Mit orkanartigen Böen hat "Sabine" die Nordseeinsel Norderney erreicht. Die Fähren fahren vorerst nicht. Auch im Binnenland sorgt das Sturmtief für Ausfälle bei der Bahn.

3 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
NDR Info

Sturm "Sabine" sorgt für viele Rettungseinsätze

NDR Info

Sturmtief "Sabine" hat im Norden zwar einige Schäden angerichtet. Meldungen über ernsthaft Verletzte gibt es aber nicht. Viele Flüge, Züge und Fähren fallen aus - ebenso der Unterricht an vielen Schulen. mehr

Emsland: IC rammt umgestürzten Baum

Am Nachmittag kam es im Emsland zu einem ersten Zwischenfall im Bahnverkehr: Bei Salzbergen fuhr ein Intercity-Zug in einen umgestürzten Baum. Zwei Stunden steckten rund 300 Passagiere auf offener Strecke fest, bis die Fahrt schließlich fortgesetzt wurde und in Rheine (NRW) vorzeitig endete. Bei Papenburg stürzte ein Baum auf einen Regionalzug der Westfalenbahn, zu Schaden kam niemand, wie die Stadt Papenburg mitteilte.

Zugausfälle im Regionalverkehr

Bild vergrößern
In Salzbergen im Emsland rammt ein IC einen umgestürzten Baum.

Bereits bevor "Sabine" auf Niedersachsen traf, hatte die Bahn empfohlen, dass Kunden ihre geplanten Reisen verschieben. Am Sonntagmittag stellte das Unternehmen dann zunächst den Fernverkehr zur Nordseeküste ein - später auch zahlreiche Regionalverbindungen wie zum Beispiel zwischen Bremen und Norddeich, Bremen und Osnabrück, Bodenfelde und Nordhausen. Später stellten auch die privaten Bahnbetreiber Metronom und Erixx ihre Verbindungen wegen des Sturms ein. Welche Strecken der Deutschen Bahn betroffen sind, erfahren Sie im Angebot des Unternehmens.

Flughafen: Einige Maschinen starten nicht

"Sabine" hat auch Flugausfälle zur Folge. Die Flughäfen Hannover und Bremen haben etliche Flüge gestrichen. In Hannover blieben am Sonntag Maschinen nach Paris, Amsterdam, München und Frankfurt/Main am Boden, wie der Flughafen mitteilte. Die Fluggesellschaft Eurowings hat vorsorglich ihren Flugbetrieb unterbrochen.

Links
Link

Tagesschau-Liveblog zum Sturmtief "Sabine"

Sturmböen mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde: Sturmtief "Sabine" hat sich über Deutschland ausgebreitet. Die Entwicklung im Liveblog von tagesschau.de. extern

Straßensperrungen wegen umgefallener Bäume

Der ADAC rät wegen des Sturmtiefs von nicht nötigen Autofahrten ab. Wer dennoch fahren müsse, sollte mehr Zeit einplanen, langsam fahren und sich auf blockierte Straßen einstellen, sagt ein Sprecher. So wie im Harz: Die B498 war laut Polizei zwischen Goslar/Oker und Clausthal/Altenau zeitweise in beide Richtungen gesperrt. Auch in vielen anderen Landesteilen müssen Helfer immer wieder ausrücken. Meist geht es um umgestürzte Bäume, die Straßen blockieren. Auch auf den Autobahnen in Niedersachsen kommt es zu sturmbedingten Behinderungen, weil Äste auf die Fahrbahn wehen.

Fährverkehr auf Ostfriesische Inseln eingeschränkt

Das Sturmtief "Sabine" stellt auch die Menschen an der Küste vor große Herausforderungen. Seit Sonntag sind die Fährverbindungen auf die Ostfriesischen Inseln eingestellt. Betroffen sind die Fahrten nach Wangerooge, Borkum und Norderney. Auch die Fähre zwischen Neuharlingersiel und Spiekeroog legte am Sonntag wegen "Sabine" früher ab. Die abendliche Abfahrt von Baltrum zum Festland wurde abgesagt. Auch zwischen Langeoog und Bensersiel wurde der Fährverkehr eingestellt. Auch für Montag und Dienstag rechneten die Reedereien noch mit Verzögerungen.

Schulausfall am Montag in Goslar

An einigen Schulen in Niedersachsen wird am Montag wegen des Wetters auch die Schule ausfallen. Der Landkreis Goslar teilte zum Beispiel mit, dass in allen Schulen einschließlich der Berufsschulen der Unterricht entfallen wird. Informationen zu weiteren Ausfällen lesen Sie im Angebot der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen.

Wettervorhersage
Link
NDR Info

"Sabine": Welche Züge fallen aus?

NDR Info

Welche Züge entfallen wegen des Sturmtiefs "Sabine"? Die Deutsche Bahn informiert über die aktuelle Lage und die Beeinträchtigungen im Zugverkehr. extern

12 Bilder
NDR Info

Sturm-Stärken: Von Windstille bis zum Orkan

NDR Info

Die Stärke des Windes wird in Beaufort gemessen. Die Sturm-Skala reicht von Windstille bis Orkan. Unsere Bildergalerie verrät, wie sich die einzelnen Stufen unterscheiden. Bildergalerie

Wie wird das Wetter im Norden?

Regen? Sonne? Sturm? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:46
Hallo Niedersachsen
01:02
Hallo Niedersachsen
02:28
Hallo Niedersachsen