Stand: 29.09.2018 18:38 Uhr

Stütze löst sich an Lkw - Motorradfahrer stirbt

Bild vergrößern
Aus ungeklärter Ursache fuhr die Stütze des Lkw aus und ragte in den Gegenverkehr.

Bei einem Unfall in Bakum (Landkreis Vechta) ist am Sonnabend ein Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Ein Lkw mit Kranaufbau war dem Motorrad entgegengekommen, als aus bislang ungeklärten Gründen die Stütze des Lkw, die für Kranarbeiten benötigt wird, in den Gegenverkehr ausfuhr. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 56-jährige Motorradfahrer aus Schortens gegen die Stütze. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Offenbar erst kurz zuvor ausgefahren

Die Stütze war offenbar erst direkt vor dem Unglück ausgefahren. Einige Autos und auch ein Streifenwagen seien dem Lkw zuvor im Verkehr entgegengekommen, "da war die Stütze drin", sagte Jürgen Becker von der Polizei Vechta. Es gebe keinerlei Hinweise darauf, dass der Motorradfahrer zu schnell unterwegs gewesen wäre oder sonstiges Fehlverhalten eines Verkehrsteilnehmers zum Unfall beigetragen hätte, betonte Becker. Es handele sich nach Erkenntnissen der Polizei um einen reinen Unglücksfall.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 29.09.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:28
Hallo Niedersachsen

Gefahr im Verkehr: Was tun gegen Geisterfahrer?

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen

Hunde gegen Wölfe: Kangals sollen Schafe schützen

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:59
Hallo Niedersachsen

Sprachforscher schauen den Niedersachsen aufs Maul

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen