Stand: 30.07.2021 10:47 Uhr

Streit eskaliert - Mann wird mit Messer niedergestochen

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ ZB Foto: Arno Burgi
In Bremen wurde ein Mann bei einem Streit niedergestochen. (Themenbild)

Bei einem Streit zwischen zwei jungen Männern in der Nacht in der Bremer Bahnhofsvorstadt ist ein Beteiligter mit Messerstichen schwer verletzt worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter auf der Flucht fest. Die beiden 19 und 24-jährigen gerieten an den Straßenbahngleisen am Bahnhofsplatz aneinander. Der 24 Jahre alte Mann wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Eine Haftprüfung gegen den 19-Jährigen dauert an. Bei dem Mann handelt es sich um einen jungen Zuwanderer aus Tunesien, der als Intensivtäter geführt wird.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.07.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei Angeklagte in einem Mordprozess sitzen in der Stadthalle in Verden. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tod in der Weser: Staatsanwältin fordert lebenslange Haft

Die drei Angeklagten sollen eine 19-Jährige getötet haben. Die Urteile könnten am kommenden Donnerstag fallen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen