Stand: 26.05.2020 09:44 Uhr

Spiekeroog: Pferdebahn vor ungewisser Zukunft

Das Deichschart, durch das die Pferdebahn gezogen wurde, ist mit Sandsäcken gesichert. © dpa Foto: Sina Schuldt
Die Sandsäcke, die das Deichschaft in der Sturmflutsaison schützen, wurden in diesem Jahr liegen gelassen. 2020 wird die Pferdebahn nicht fahren. Und darüber hinaus?

Die Spiekerooger Pferdebahn, eine der bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf der ostfriesischen Insel, steht im Jahr ihres 135. Geburtstages vor einer ungewissen Zukunft. Das Problem ist das in die Jahre gekommene Tor im Deich, durch das die Bahn von einem Pferd gezogen wird. Das sogenannte Deichschart ist bei einer Prüfung mit Blick auf die Sturmflutsicherheit durchgefallen. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) sieht nur zwei Alternativen: ein Neubau oder ein Lückenschluss des Deiches.

Eine Frage der Kosten

Insel-Bürgermeister Matthias Piszczan (CDU) sieht wenig Chancen für den Erhalt der Bahn. Nach finanziellen Gesichtspunkten sei die Sache klar: Ein Neubau würde rund zwei Millionen Euro kosten, so Piszczan. Der Lückenschluss des Deiches würde sich dagegen auf einen mittleren sechsstelligen Betrag belaufen.

Eine neue Strecke als Ausweg

"Es sieht alles andere als rosig aus", sagt Piszczan und sucht nach Auswegen. Eine Möglichkeit seien Spendensammlungen. Auch gebe es Überlegungen, den Bahnhof vor den Deich zu versetzen - was die knappe Strecke mit etwa 15 Minuten Fahrzeit weiter verkürzen würde. "Es wäre mit einem riesigen Aufwand verbunden, aber man könnte auch die alte Abzweigung wieder nutzen und bis zum Zeltplatz fahren", so Piszczan.

Keine Fahrten im Jahr 2020

Klar ist bereits: In diesem Jahr wird die Pferdebahn auf Spiekeroog nicht fahren. Grund ist indirekt die Corona-Pandemie: Wegen der vorübergehenden Tourismussperre wurden Sandsäcke, die das Schart im Winter zusätzlich sicherten, nicht weggeräumt.

Tradition seit 1885

Die Tradition der Strecke ist enorm: Bereits 1885 wurde eine Schienenverbindung von der Dorfmitte zum damaligen Herrenbadestrand im Westen der Insel eingeweiht. Seit 1981 rollt der offene Pferdebahnwagen mit seinen 16 Sitzplätzen im Sommer mehrmals am Tag auf der rund einen Kilometer langen Strecke hin und her. Zwei Pferde ziehen es im Wechsel.

Karte: Pferdebahn Spiekeroog

Weitere Informationen
Pferdebahn auf Spiekeroog © Nordseebad Spiekeroog GmbH

Im Pferdetempo über Spiekeroog

Auf der Nordseeinsel Spiekeroog fährt Deutschlands einzige Eisenbahn, die noch von Pferden gezogen wird. In etwa 15 Minuten bringt sie Urlauber vom Ort an den Strand. mehr

Dünenlandschaft auf der Insel Spiekeroog © imago/blickwinkel

Spiekeroog: Ruhig, grün und einmalig

Wer im Urlaub Ruhe sucht, ist auf Spiekeroog richtig. Die Insel zeigt sich ungewöhnlich grün und hat eine Pferde-Eisenbahn. mehr

Der Tierarzt Dr. Solaro bei Frauke Strothmann. © NDR
58 Min

Leben auf Spiekeroog

Ruhig und grün - das ist Spiekeroog. Wer hier leben möchte, muss die berufliche Entfaltung jedoch oft der Natur unterordnen. 58 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 26.05.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Wildgans liegt auf einem Feld im Landkreis Leer. © NDR Foto: Thomas Stahlberg

Vogelgrippe: Hunderte Wildgänse fallen tot vom Himmel

Im Rheiderland in Ostfriesland finden Landwirte zunehmend verendete Wildgänse. Offenbar sind sie an H5N1 gestorben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen