Stand: 06.10.2020 12:13 Uhr

Siemens Gamesa erweitert Windturbinen-Werk in Cuxhaven

Eine Windturbine der Herstellers Siemens Gamesa beim Verladen © Siemens Gamesa Foto: Siemens Gamesa
Siemens Gamesa stellt auch in Zukunft Windturbinen in Cuxhaven her. (Archiv)

Siemens Gamesa hat weitere Bauflächen in der Nachbarschaft seines Cuxhavener Windturbinen-Werks gekauft. Das teilte die Stadt Cuxhaven am Montagabend mit. Oberbürgermeister Uwe Santjer (SPD) sieht in dem bereits unterzeichneten Kaufvertrag ein deutliches Signal: Cuxhaven bleibe der wichtigste Standort für Siemens Gamesa, sagte Santjer NDR 1 Ni edersachsen. Dem weltweit führenden Unternehmen in der Windenergiebranche stünden fortan im Deutschen Offshore-Industrie-Zentrum mehr als 200.000 Quadratmeter Entwicklungsfläche zur Verfügung. Dort könne das 2017 eröffnete Werk erweitert werden. Auch die zukünftigen Generationen der Offshore Windturbinen von Siemens Gamesa können somit in Cuxhaven gefertigt werden. Derzeit stellen in Cuxhaven knapp 600 Mitarbeiter Acht-Megawatt-Windturbinen her. Sie werden an Windparks in der ganzen Welt geliefert.

Weitere Informationen
Ein Offshore-Windpark in Schleswig-Holstein. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Windturbinen-Produktion zwischen Ziel und Wirklichkeit

20 Gigawatt Strom aus Offshore-Windanlagen, so lautet das Ziel der Bundesregierung bis 2030. Windturbinen-Hersteller Siemens Gamesa aus Cuxhaven erhält jedoch kaum Bestellungen aus Deutschland. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 06.10.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten bewachen einen Zug mit Castoren. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Niedersachsen will Castor-Transport wegen Corona verschieben

Innenminister Pistorius hat sich in einem Brief an Bundesinnenminister Seehofer gewandt. Er bittet um erneute Prüfung. mehr

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Gewerkschaftsmitglieder nehmen an einer Demonstration teil.
1 Min

Premium Aerotec: Kampf um Arbeitsplätze in Varel geht weiter

Politiker, Betriebsräte und Arbeitnehmerverbände fordern, dass die Airbus-Tochter von Kündigungen absieht. 1 Min

Ein Mann raucht und hält ein Bierglas fest. © Picture Alliance / Blickwinkel Foto: McPHOTO/M. Begsteiger

Corona-Krise verführt zu mehr Tabak- und Alkoholkonsum

Ein Viertel der Menschen, die ohnehin mehrmals die Woche trinken, macht dies seit Beginn der Corona-Krise noch häufiger. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen