Stand: 18.06.2019 12:25 Uhr

Sicherheit: Oldenburg setzt auf Abbiegespiegel

Nach Göttingen will Oldenburg als zweite Stadt in Niedersachsen an Unfallschwerpunkten spezielle Abbiegespiegel installieren. (Themenbild)

Als zweite Stadt in Niedersachsen soll Oldenburg spezielle Abbiegespiegel bekommen. Der Verkehrsausschuss der Stadt hat dem Vorhaben schon zugestimmt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Seit Jahresanfang tobte in der Stadt eine Debatte um die Sicherheit von Radfahrern, nachdem eine 17-Jährige von einem Lkw überfahren und tödlich verletzt wurde.

Ein Baustein für Verkehrssicherheit

Die Spiegel sollen nach Angaben der Stadtverwaltung an acht Kreuzungen installiert werden, an denen es bereits mehrfach zu Unfällen gekommen ist. Lkw-Fahrer könnten damit besser den sogenannten toten Winkel einsehen, so Stadtsprecher Reinhard Schenke. Die Spiegel seien zudem beheizbar, damit sie im Winter nicht vereisen. Die feste Montage am Ampelmast solle verhindern, dass sie sich verdrehen. Für Oldenburg seien die Spiegel aber nur ein Baustein für mehr Sicherheit, macht der Stadtsprecher deutlich. Zusätzlich sollen Lkw des städtischen Abfallbetriebs mit Abbiegeassistenten ausgerüstet werden. Die acht Spiegel werden voraussichtlich insgesamt rund 11.500 Euro kosten. Zudem fielen jährlich rund 8.000 Euro Wartungskosten an, so Schenke.

ADAC fordert schnellere Einführung von Abbiegeassistenten

In Niedersachsen testet bisher nur Göttingen seit April solche Spiegel. In Garbsen (Region Hannover) versucht es die Stadt mit einem anderen System: Es erkennt Radfahrer im toten Winkel per Sensor und warnt dann mit blinkenden Leuchten die Lkw-Fahrer. Der ADAC begrüßt solche Versuche, so Sprecher Nils Linge. Allerdings seien sie nicht ausreichend. Abbiegeassistenten für Lkw müssten viel schneller eingeführt werden.

Weitere Informationen

Neuer Abbiegeassistent arbeitet mit Radar

Abbiegeassistenten können tödliche Unfälle verhindern, sind aber erst ab 2022 Pflicht. Eine Spedition aus Holzminden hat ihre Lkw bereits jetzt ausgerüstet - mit einem ganz neuen System. (30.04.2019) mehr

Nach tödlichem Unfall: Lkw-Fahrer gefasst

Nach dem tödlichen Unfall in Oldenburg, bei dem eine 17-Jährige am Dienstag getötet wurde, ist der Lkw-Fahrer von der Polizei gefasst worden. Er hatte die Jugendliche offenbar übersehen. (22.01.2019) mehr

Unfall mit Müllwagen: Region rüstet Lkw nach

Nachdem in Lehrte ein Mädchen von einem Müllwagen getötet wurde, will der Abfallentsorger aha seine Lkw mit Abbiegeassistenten ausstatten. Auch die Verkehrsbetriebe Üstra rüsten nach. (22.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.06.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

08:02
Hallo Niedersachsen
00:53
Hallo Niedersachsen
05:12
Hallo Niedersachsen