Stand: 13.08.2019 11:00 Uhr

Seeschleuse Wilhelmshaven wird erneut gesperrt

Die Seeschleuse Wilhelmshaven muss vom 9. bis 12. September für vier Tage voll gesperrt werden. Das teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser-Jade-Nordsee mit. Grund sei ein Defekt in der Ostkammer. Da die Westkammer aufgrund von Reparaturarbeiten ebenfalls noch nicht wieder benutzt werden kann, kommt es - wie bereits vor einem Jahr - nun erneut zu einer Vollsperrung. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Der Innere Hafen ist damit komplett blockiert. Die Wilhelmshavener Hafenwirtschafsvereinigung hatte sich aus Protest bereits an das Bundesverteidigungsministerium gewandt. Die Marine ist Eigner der Seeschleuse.

Jederzeit zum Nachhören
09:52
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

23.08.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:52 min)

Weitere Informationen

Seeschleuse hat Betrieb wieder aufgenommen

Europas größte Seeschleuse in Wilhelmshaven kann seit dem Mittagg wieder von Schiffen passiert werden. Die Schleuse war wegen Reparaturarbeiten zweieinhalb Wochen komplett gesperrt. (24.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 13.08.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:08
Niedersachsen 18.00