Stand: 18.11.2020 09:58 Uhr

Sanitäter fordert Tarif-Nachverhandlung für Rettungsdienst

Der Notfallsanitäter Timo Niebuhr steht an einen Rettungswagen gelehnt. © dpa-Bildfunk Foto: Lena Saathoff/Privat/dpa
Der Notfallsanitäter Timo Niebuhr fordert eine Nachverhandlung des Tarifs im öffentlichen Dienst.

Der Notfallsanitäter Timo Niebuhr aus Aurich hat eine Petition gestartet, mit der er eine Nachverhandlung des Tarifabschlusses für Beschäftigte im kommunalen Rettungsdienst fordert. Der 37-Jährige will eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit von 48 auf 45 Stunden oder mindestens eine Erhöhung von Wechselschichtzulagen erreichen. Mehr als 38.000 Menschen hatten die Petition bis Mittwochmorgen im Internet unterzeichnet. Nach Niebuhrs Ansicht sind die rund 13.000 Beschäftigten im kommunalen Rettungsdienst bei dem Tarifabschluss Ende Oktober zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen vergessen worden.

Weitere Informationen
Ein Fächer mit der Aufschrift "Wir sind es wert." liegt auf einem Tisch © picture alliance / dpa Foto: Arne Immanuel Bänsch

Positive Reaktionen nach Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst bekommen mehr Geld. In Hamburg wird die Einigung weitgehend begrüßt. (26.10.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.11.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick in den Flur eines Pflegeheims. © dpa

Wilhelmshaven: 49 Corona-Fälle in Seniorenheim

Betroffen sind sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter. Drei Menschen müssen im Krankenhaus behandelt werden. mehr

Eine Ärztin hält ihr Stethoskop in der Hand © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Rolf Vennenbernd

Marburger Bund fordert mehr Ärzte in Niedersachsen

Vor allem in den Kliniken seien die Mediziner schon vor Corona überlastet gewesen, heißt es in einem Thesenpapier. mehr

Leerer Klassenraum © Fotolia.com Foto: Uolir

Zwei weitere Tage: Weihnachtsferien noch früher geplant?

Niedersachsen hatte den Ferienbeginn schon auf den 18. Dezember vorgezogen. Der Bund will nun eine weitere Vorverlegung. mehr

Der Pastor Olaf Latzel betritt mit einer Bibel in der Hand einen Gerichtssaal. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Evangelischer Pastor Latzel wegen Volksverhetzung verurteilt

Er hatte sich abwertend über Homosexuelle geäußert und muss nun eine Geldstrafe in Höhe von 8.100 Euro zahlen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen