Stand: 05.12.2018 15:00 Uhr

Salmonellen: Firma aus Lohne ruft Eier zurück

Wegen Salmonellen ruft das Lohner Unternehmen Eier mit der Printnummer 2-DE-0351691 und den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 19. bis 24. Dezember zurück.

Die Firma Eifrisch ruft in mehreren Bundesländern Eier aus Bodenhaltung wegen Salmonellen zurück. Betroffen seien Eier mit der Printnummer 2-DE-0351691 und den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 19. bis 24. Dezember, teilte das Unternehmen aus Lohne (Landkreis Vechta) am Mittwoch mit. In Niedersachsen seien die Eier teilweise beim Discounter Netto und in einigen Filialen von Aldi-Nord verkauft worden. Der Rückruf betrifft außerdem Filialen von Lidl in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, Aldi Nord in den Regionalgesellschaften Horst und Großbeeren, Rewe in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie Kaufland in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen .

Verbaucher sollen Eier zurückgeben oder entsorgen

Behörden hatten die Eier untersucht und die Salmonellen nachgewiesen. Der Verzehr könne zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen, teilte Eifrisch mit. Das Unternehmen hat die Eier vorsorglich aus den Verkaufsregalen entfernen lassen. Verbraucher sollen diese zurückgeben oder entsorgen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 05.12.2018 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28
Niedersachsen 18.00

Neue Missbrauchsvorwürfe im Bistum Osnabrück

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:47
Niedersachsen 18.00

"Gorch Fock" vor dem Aus?

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
03:48
Hallo Niedersachsen

Wenn das Weihnachtsgeschenk beim Zoll landet

16.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen