Das Bild zeigt die Lachsfarm in Emden. © NDR Foto: Christopher Haar

Riesen-Lachsfarm auf dem Weg von Emden nach Norwegen

Stand: 07.05.2021 11:38 Uhr

In Emden hat am Freitag ein 1.600 Tonnen schwerer Stahlkoloss die Fosen Yard Werft verlassen. Er ist der zweite Teil einer Lachsfarm für Norwegen.

Es handelt sich nach Unternehmensangaben um die größte Lachsfarm Europas, die fast ein Jahr in der Emder Fosen Yard Werft gebaut wurde. Die erste Hälfte des Bauwerks ging bereits Ende März auf die Reise. Der Auftraggeber für die Konstruktionen ist der Lachsproduzent Norway Royal Salmon.

Lachsfarm braucht knapp eine Woche nach Norwegen

Der Transport stellt die Beteiligten vor eine Herausforderung: Zwei Schlepper haben den 40 mal 40 Meter großen und knapp 25 Meter hohen Halbring durch die Schleuse bugsiert, dafür mussten zuvor Lichtmasten und Zäune entfernt werden. Die Offshore-Lachsfarm soll in fünf bis sieben Tagen in Norwegen ankommen.

Lachsfarm kommt auf hoher See zum Einsatz

Insgesamt sind bei Fosen Yard, einer Nachfolgerin der Nordseewerke, vier Halbringe für zwei Anlagen bestellt. Im Betrieb wird nur der obere Ring aus dem Wasser herausragen. Unter dem Konstrukt sollen bis in etwa 60 Meter Tiefe Netze angebracht werden, in denen dann rund 600.000 Lachse schwimmen werden. Anders als bislang üblich soll die Aquakultur nicht in norwegischen Fjorden, sondern auf hoher See zum Einsatz kommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.05.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein brennendes Boot wird auf der Nordsee gelöscht. © Die Seenotretter - DGzRS

Brand auf Boot: Skipper per Helikopter aus Nordsee gerettet

Der 68-Jährige musste per Rettungsschlinge aus dem 13 Grad kalten Wasser geborgen werden. Sein Boot sank. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen