Stand: 27.09.2017 08:55 Uhr

Puten-Lkw fährt mit brennendem Reifen über A 31

Ein Lastwagenfahrer ist am Dienstagabend bei Lingen im Emsland mehrere Kilometer mit einem brennenden Anhänger über die Autobahn 31 gefahren. Dabei löste er nach Angaben der Polizei mehrere Brände an der Böschung aus. In dem Anhänger waren rund 1.000 Puten geladen. Ein Großteil davon sei in dem Feuer verendet.

Technischer Defekt Auslöser für Brand

Wie die Polizei mitteilte, war der Brand an einer Baustelle entstanden. Auslöser war vermutlich ein technischer Defekt an der Radnabe des Anhängers. Der Lkw-Fahrer habe versucht, mit seinem brennenden Fahrzeug zur nächsten Ausfahrt zu kommen, dabei hätten sich Teile seines Anhängers verkeilt. Das Fahrzeug kam noch auf der Autobahn zum Stehen.

Abtransport am Morgen

Die Feuerwehr konnte die Brände an der Böschung nach kurzer Zeit löschen und den Anhänger auskühlen. Der Anhänger wurde am Morgen abtransportiert. Die Puten seien zum Schlachthof gebracht worden. Vor Ort wollte sich ein Veterinär einen Überblick verschaffen. Aufgrund der komplizierten Bergung der Unfallstelle wurden in der Nacht vor Ort mehrere Umleitungen eingerichtet.

Weitere Informationen

Thema der Woche: Retter in Niedersachsen

07.04.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Wir treffen Menschen, die immer dann zur Stelle sind, wenn andere in eine Notlage geraten sind. Dabei begleiten wir eine Reiterstaffel, die Autobahnpolizei und Rettungstaucher. (07.04.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.09.2017 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:00

Peilsender für Grundschüler?

22.01.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:36

"Friederike" hinterlässt Millionen-Schäden

22.01.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:01

Landesregierung in Klausur

22.01.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen