Stand: 04.07.2018 12:12 Uhr

Polizist schießt auf abgelehnten Asylbewerber

Ein Polizist hat am Dienstag in Emden auf einen Asylsuchenden geschossen. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Aurich am Mittwoch mitteilte, soll der aus Marokko stammende Mann den Beamten zuvor angegriffen haben. Er sollte abgeschoben werden. Der 27-jährige abgelehnte Asylbewerber wurde von dem Schuss nicht getroffen. Er habe sich aber während der Auseinandersetzung an einer Spiegelscherbe verletzt, so der Sprecher nach Angaben von NDR 1 Niedersachsen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Marokkaner wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands. Gegen den Polizisten werde routinemäßig ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 04.07.2018 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:44
Hallo Niedersachsen

Drama im Watt: DGzRS rettet Vater und Söhne

14.07.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen