Stand: 19.01.2020 14:28 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Polizei verteilt Warnwesten an Boßelspieler

Nach mehreren Unfällen im Vorjahr hat die Polizei bei einem Boßelturnier in Nordenham Warnwesten verteilt - denn gespielt wird nicht nur hinter dem Deich, sondern auch auf Landstraßen.

Um Unfälle bei Boßelturnieren und Kohltouren in Niedersachsen zu verhindern, werden Polizei und Verkehrswacht aktiv. Bei einem Boßelturnier am Wochenende in Nordenham (Landkreis Wesermarsch) hat die Polizei Warnwesten an die Teilnehmer verteilt. Nach Angaben einer Sprecherin finanzierte die Verkehrswacht die Warnwesten, die dafür sorgen sollen, dass Boßelspieler und Kohltour-Teilnehmer besser auf den Straßen zu erkennen sind.

Videos
03:19
Hallo Niedersachsen

Boßeln - Volkssport Nummer eins in Ostfriesland

12.01.2020 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

In Ostfriesland ist nicht Fußball Volkssport Nummer eins - sondern Boßeln. Familie Ubben boßelt seit Generationen im Verein - und hat dabei schon mehrere Titel abgeräumt. Video (03:19 min)

Reaktion auf schwere Unfälle

Im vergangenen Jahr hatte es bei solchen Touren mehrere Unfälle gegeben. Im Februar war bei Breddenberg (Landkreis Emsland) ein Autofahrer in eine Boßelgruppe mit 25 Teilnehmern gefahren, die im Dunkeln auf einer Straße unterwegs war. Acht Menschen erlitten dabei zum Teil lebensgefährliche Verletzungen. Nur wenige Tage später kam es in der Gemeinde Stadland (Landkreis Wesermarsch) zu einem ähnlichen Unfall, als ein Autofahrer eine achtköpfige Kohltour-Gruppe übersah. Ein 47-jähriger Mann wurde damals schwer verletzt.

Boßel-Warnweste entwickelt

Nach den Unfällen hatten die Polizei Westestede und Ammerland etwa 1.000 kostenlose Warnwesten an Teilnehmer von Kohltouren verteilt. Die Verkehrswacht Aschendorf-Hümmling bot zudem leihweise extra angefertigte Boßel-Warnwesten an.

Verhaltenstipps für Boßelspieler

Zusätzlich zu den Warnwesten gibt die Polizei Delmenhorst / Oldenburg-Land / Wesermarsch auch eine Reihe von Verhaltenstipps. Diese richten sich an Boßelspieler, Kohltour-Gängern und andere Verkehrsteilnehmer.

  • Als Teilnehmer eines Kohlgangs nutzen Sie vorhandene Gehwege, zum Überqueren von Straßen Fußgängerüberwege oder Ampeln. Sollten keine Gehwege vorhanden sein, weichen Sie bitte auf wenig befahrene Straßen aus.
  • Passen Sie auf stärker alkoholisierte Kohlgänger innerhalb Ihrer Gruppe auf. Weiterhin wird empfohlen, gut erkennbare Kleidung zu tragen und wenn möglich, die Tour bei einsetzender Dunkelheit zu beenden.
  • Für alle anderen Verkehrsteilnehmer gilt: Rechnen Sie stets, insbesondere am Wochenende, mit größeren Personengruppen im öffentlichen Verkehrsraum und halten Sie die Regeln der Straßenverkehrsordnung ein. Fahren Sie mit angemessener Geschwindigkeit und Abstand an Kohltour-Gruppen vorbei.

Weitere Informationen

Boßel-Unfall: Autofahrer zu Geldstrafe verurteilt

29.08.2019 13:30 Uhr

Das Amtsgericht Papenburg hat einen 28-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt. Er war mit einem Pkw in Breddenberg in eine Boßelgruppe gefahren. mehr

Spezielle Warnwesten für Boßelgruppen

27.03.2019 17:00 Uhr

Wer im nördlichen Emsland künftig im Dunkeln boßeln möchte, kann sich bei der Verkehrswacht Aschendorf-Hümmling Boßel-Warnwesten ausleihen. Hintergrund ist ein schwerer Unfall im Februar. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.01.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:03
Hallo Niedersachsen
02:38
Hallo Niedersachsen
05:23
Hallo Niedersachsen