Stand: 31.03.2021 10:52 Uhr

Polizei Aurich warnt vor Test- und Impfstoff-Betrügern

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei warnt: Kein Geld für Impfstoffe zahlen. (Themenbild)

Betrüger machen sich offenbar die Corona-Situation zu nutze, wie der NDR in Niedersachsen berichtet. Demnach warnt die Polizei im Landkreis Aurich vor einer neuen Masche: Kriminelle geben sich am Telefon als enger Verwandter, der sich angeblich mit dem Coronavirus infiziert hat, oder als behandelnder Arzt des Verwandten aus. Ziel der Betrüger ist es, in die Wohnung der Opfer zu gelangen, um dort nach Bargeld oder Wertsachen zu suchen. Die Polizei befürchtet zudem, dass sich Täter an der Haustür als Impfstoffverkäufer ausgeben könnten, um sich so Zutritt zu verschaffen. Sie warnt dringend davor, Fremde ins Haus zu lassen oder persönliche Daten preiszugeben. Wenn im Zusammenhang mit einer Corona-Impfung Geld verlangt werde, sollte man sofort die Polizei einschalten.

Weitere Informationen
Ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff. © Colourbox

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer, wann, wie, wo - NDR.de beantwortet hier die wichtigsten Fragen zum Thema Impfung gegen das Coronavirus. (30.03.2021) mehr

Eine Frau steht vor einem Laden, vor dem eine Tafel steht mit der Aufschrift: "Wegen Corona Lockdown geschlossen." © picture alliance Foto: SvenSimon

Corona: Diese Regeln gelten zurzeit in Niedersachsen

In Niedersachsen ist eine neue Corona-Verordnung in Kraft getreten. Zu Ostern gibt es ein sogenanntes Ansammlungsverbot. (29.03.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 31.03.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau geht durch die sonst fast menschenleere Innenstadt von Gifhorn. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus: Die "Bundes-Notbremse" und die Landesregeln

Ministerpräsident Weil sieht in neuem Infektionsschutzgesetz Lockerungsmöglichkeiten statt Verschärfungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen