Stand: 16.08.2020 11:45 Uhr

Papenburg: Pferd stirbt bei Ausritt in Badesee

Flatterband mit dem Schriftzug "Polizeiabsperrung". © dpa Foto: Revierfoto
Das Unglück ereignete sich an einem Badesee in Papenburg. (Symbolbild)

In Papenburg ist am Sonnabend ein Pferd bei einem Ausritt in einem Badesee aus noch ungeklärter Ursache ums Leben gekommen. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, war die Besitzerin mit dem Tier im Uferbereich des Sees unterwegs, als das Pferd plötzlich durchging und die Reiterin abwarf. Während sich die Frau unverletzt an Land retten konnte, verschwand das Pferd unter der Wasseroberfläche und tauchte nicht mehr auf. Die Feuerwehr suchte mit Tauchern und einem Sonargerät nach dem Tier. Es konnte schließlich geortet und tot aus dem See geborgen werden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.08.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blumen wachsen vor einem alten Schlagbaum und Wachturm in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn nahe Helmstedt. © picture alliance Foto: Jens Büttner

30 Jahre Deutsche Einheit in Niedersachsen

Mit dem 3. Oktober 1990 beginnt eine Zeit des Umbruchs auch für Niedersachsen. Wie war das damals, wie ist es heute? mehr

Landwirte demonstrieren in Hannover gegen Umweltauflagen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Landesregierung trifft sich mit "Land schafft Verbindung"

Ministerpräsident Weil (SPD) hat Vertreter der Bauern-Protestbewegung eingeladen. Ein Thema: der "Niedersächsische Weg". mehr

Atomkraftwerk Emsland. © NDR

Niederlande erwägen Atomkraftwerk-Bau in Eemshaven

Die Regierungspartei VVD will offenbar die Errichtung von insgesamt zehn neuen Nuklear-Anlagen prüfen lassen. mehr

In einer Bude hängen Lebkuchenherzen mit der Aufschrift: "Gruß vom Gallimarkt".  Foto: Dorothee von Winning

"Gallipark" in Leer: Knappe Mehrheit beschließt Absage

Die Alternativ-Veranstaltung zum Gallimarkt ist aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen abgesagt worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen