Stand: 18.05.2020 09:53 Uhr

Oyten: Metallteile sind keine Munitionsreste

Mitarbeiter einer Bergungsfirma suchen nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg. © NDR
Bei den verdächtigen Metallstücken in Oyten handelt es sich nur um Altmetall. (Themenbild)

Nachdem in Oyten im Landkreis Verden verdächtige Metallteile im Boden gefunden worden sind, hat die Gemeinde Entwarnung gegeben. Bei den Metallstücken, die im Ortsteil Sagehorn bei Bauarbeiten im Boden in der Nähe des Bahnhofs gefunden worden waren, handelt es sich nur um Altmetall. Ohne die befürchteten Munitionsreste sei auch die angekündigte Evakuierung nicht notwendig, heißt es. Die Metallreste sollen nun ausgegraben und entsorgt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.05.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten bringen ein Schild in Salzgitter an. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Niedersachsen: Salzgitter und Vechta sind Corona-Hotspots

Zwei Drittel der Kreise und Städte liegen über einer Sieben-Tages-Inzidenz von 100. Vechta verhängt eine Ausgangssperre. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen