Stand: 26.12.2020 15:36 Uhr

Oyten: Autofahrer gibt Wasser statt Urinprobe ab

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Bei der Kontrolle hatte der Mann "drogentypische Ausfallerscheinungen" gezeigt (Themenbild).

Bei einer Kontrolle in Oyten (Landkreis Verden) am Freitag hat ein Autofahrer versucht, die Polizei zu täuschen. Weil der 31-Jährige "drogentypische Ausfallerscheinungen" zeigte, wie es hieß, hatten die Beamten ihn um einen Urintest gebeten. Der Mann überreichte ihnen allerdings anschließend einen mit Leitungswasser gefüllten Becher, was die Beamten bemerkten. Für den 31-Jährigen hatte das Folgen: Neben einer Anzeige ordnete die Polizei eine Blutprobe an. Zudem musste er seinen Autoschlüssel vorläufig abgeben.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.12.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei Rinder schauen aus einem Viehtransporter © imago/Christopher Rennie Foto: Christopher Rennie

Strittiger Rindertransport nach Afrika muss genehmigt werden

Das Agrarministerium hatte ihn verboten, ein Unternehmer daraufhin vor dem Verwaltungsgericht Oldenburg geklagt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen