Stand: 24.10.2020 17:00 Uhr

Osterfeuer im Oktober in Aurich und Wittmund

Aufgeschichtete Zweige brennen mit hoher Flamme. Dahinter Personen vor einer Wasserfläche. © picture alliance/Hans-Jürgen Ehlers/dpa Foto: Hans-Jürgen Ehlers
Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Feuer im Frühjahr abgesagt worden. (Themenbild)

In den Landkreisen Aurich und Wittmund wurden am Sonnabend die im Frühjahr ausgefallenen Osterfeuer nachgeholt. Bis 17 Uhr wurden die liegengebliebenen Haufen abgebrannt. Allein im Landkreis Aurich waren mehr als 1.000 Osterfeuer angemeldet. Nach den Maßgaben der Corona-Verordnung durften jeweils nicht mehr als zehn Personen zusammenkommen. An den Feuern gab es auch Kritik: Die Auricher Ortsgruppe der Grünen befürchtet, dass viele den Termin nutzten, um Gartenabfälle zu verbrennen. Außerdem seien die zu Ostern vorbereiteten Feuerstellen mittlerweile Winterquartier zahlreicher Tiere geworden, die sich vor den Flammen kaum retten könnten. Die Kreistagsfraktion der Grünen rief die Gerichte an - doch das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg entschied, dass die Feuer brennen dürfen.

VIDEO: Im Landkreis Aurich brennen die Osterfeuer im Herbst (1 Min)

 

Weitere Informationen
Loderndes Osterfeuer, davor Menschen als Scherenschnitt erkennbar. © dpa Foto: Carsten Rehder

OVG hat entschieden: Feuer frei im Landkreis Aurich

Die Grünen im Auricher Kreistag hatten zuvor naturschutzrechtliche Bedenken angemeldet. Doch das Gericht lehnte ab. (23.10.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

VIDEO: Nachgeholte Osterfeuer sorgen für Streit im Landkreis Aurich (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.10.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arbeiter stehen auf der "Gorch Fock". © NonstopNews

lllegales Teakholz für "Gorch Fock?" Gericht prüft Eilantrag

Umweltschützer wollen einen sofortigen Baustopp erwirken. Die Arbeiten auf der Lürssen-Werft laufen derweil weiter. mehr

Das Container Terminal des JadeWeserPort. © JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG

JWP: Wilhelmshavener Hafenwirtschaft kontert Bremer Drohung

Zuvor hatte der Häfenausschuss der Bremer Bürgerschaft gefordert, einen Ausstieg aus dem JadeWeserPort zu prüfen. mehr

Ein Goldschakal sitzt im hohen Gras. © picture alliance Foto: Michaela Walch

Erneut Goldschakal im Landkreis Cuxhaven gesichtet

Das Raubtier tappte in eine Fotofalle. Es ist bereits der vierte Nachweis eines Goldschakals in Niedersachsen. mehr

Eine Bildkombo mit Thorsten Schmidtke (links) und Carsten Grallert. © NDR Foto: NDR

Zwei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Großenkneten

Neben Amtsinhaber Thorsten Schmidtke (SPD) stellt sich bei der Wahl am Sonntag auch Carsten Grallert (parteilos). mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen